Reinach AG
Schweizer Jugendliche spielen Theater über Albaner

Mit einem Schülertheater macht das Netzwerk Integration Oberwynental auf seine Arbeit aufmerksam. Hintergrund ist die Integration und das Sich-Hineinfühlen in eine andere Kultur.

Rahel Plüss
Drucken
Teilen
Eine Schülergruppe der Kreisschule Homberg zeigt im TaB das Stück «Albanisch für Anfänger».

Eine Schülergruppe der Kreisschule Homberg zeigt im TaB das Stück «Albanisch für Anfänger».

zvg

«Albanisch für Anfänger», ein Theater über Albaner – gespielt von Schweizer Jugendlichen. Was skurril wirkt, hat einen ernsten Hintergrund. Es geht um Integration, um das Sich-Hineinfühlen in eine andere Kultur, in die Lebensweise einer Bevölkerungsgruppe, die im Oberwynental einen beträchtlichen Anteil der Einwohnerschaft stellt.

Eine engagierte Schülergruppe der Kreisschule Homberg hat unter der Leitung von Manfred Stenz eine Theaterproduktion zum Thema Integration ausgearbeitet und einstudiert. Heute Abend wird das Stück im Rahmen des «Forums» gezeigt, dem alljährlichen Begegnungsanlass des Netzwerks Integration Oberwynental.

Netzwerk von Gemeinden getragen

Seit der Gründung der Institution vor 15 Jahren ist die Koordination und Vernetzung der Integrationsmassnahmen in den Gemeinden oberstes Ziel. Das Netzwerk wird von Reinach, Menziken und Burg getragen und erhält im Rahmen des Kantonalen Integrationsprogramms auch Beiträge vom Kanton. Es hat zur Aufgabe, den Dialog zwischen den Kulturen zu pflegen und Öffentlichkeitsarbeit zu leisten, welche die Integration der fremdsprachigen Wohnbevölkerung positiv beeinflusst.

Frühförderung ist zentral

Die Frühförderung steht besonders im Fokus, wie Marianne Eichenberger, Geschäftsführerin des Netzwerks betont: «Wir sind überzeugt, dass sich unser Einsatz gerade im Vorschulbereich mehrfach lohnt.» Nur, es ist nicht so einfach, an die Familien heranzukommen.

Ein Weg, den man vor zwei Jahren erprobt und der Früchte getragen hat, war die Organisation von Elternabenden für albanisch sprechende Familien. 170 Elternpaare mit vorschulpflichtigen Kindern wurden persönlich eingeladen, um sie von der Wichtigkeit der Frühförderung zu überzeugen. Rund ein Drittel konnte erreicht werden. Gemäss Eichenberger nahmen darauf hin merklich mehr Personen an den Vorschulangeboten teil.

«Albanisch für Anfänger» Heute Donnerstag, 21. Mai, 19 Uhr, mit albanischem Apéro sowie Fr, 22. Mai, 20 Uhr im TaB Reinach. Eintritt frei.

Aktuelle Nachrichten