Wynental

Schulpflege: In Menziken kommt es zu einer Kampfwahl

Für die beiden freien Sitze in der Menziker Schulpflege für den Rest der Amtsperiode 2014–17 sind drei Kandidaturen eingegangen.

Für die beiden freien Sitze in der Menziker Schulpflege für den Rest der Amtsperiode 2014–17 sind drei Kandidaturen eingegangen.

Teufenthal hat in der zweiten Runde endliche eine Kandidatin für den vakanten Sitz in der Schulpflge. Auch für den freien Gemeinderatssitz in Zetzwil und für die Ersatzwahl eines Mitglieds des Wahlbüros Menziken sind Anmeldungen eingegangen.

Menziken: Drei Anmeldungen für zwei Sitze in der Schulpflege

Für die beiden freien Sitze in der Menziker Schulpflege für den Rest der Amtsperiode 2014–17 sind fristgerecht drei Kandidaturen eingegangen. Es sind dies: Andreas Gurtner (geb. 1985, parteilos), Petra Leutwyler (geb. 1981, parteilos) und Maria Teresa Pfendsack (geb. 1979, parteilos). Da mehr Anmeldungen eingegangen als Sitze zu vergeben sind, ist am 28. Februar zwingend eine Urnenwahl durchzuführen. Im ersten Wahlgang kann jede in der Gemeinde wahlfähige Person als Kandidatin oder Kandidat gültige Stimmen erhalten.

Menziken: Stefan Liembd will ins Wahlbüro

Als Kandidat für die Ersatzwahl eines Mitglieds des Wahlbüros Menziken hat sich Stefan Liembd (geb. 1967, SP) fristgerecht angemeldet. Da die Anzahl der Kandidierenden der Anzahl der zu vergebenden Sitze entspricht, ist eine Nachmeldefrist von fünf Tagen angesetzt, innert der weitere Vorschläge eingereicht werden können. Wahlvorschläge sind von zehn Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei bis Montag, 25. Januar, 12 Uhr, einzureichen. Gehen innert der Frist keine neuen Anmeldungen ein, wird der Vorgeschlagene als in stiller Wahl gewählt erklärt.

Teufenthal: Endlich eine Kandidatin für die Schulpflege

Nachdem in der ersten Runde niemand für den freien Sitz in der Schulpflege Teufenthal gefunden werden konnte, hat sich nun für die neu angesetzte Ergänzungswahl vom 28. Februar eine Kandidatin angemeldet: Alexandra Mirjam Mosimann (geb. 1984, parteilos). Da die Anzahl der Kandidierenden der Anzahl Sitze entspricht, ist eine Nachmeldefrist von fünf Tagen angesetzt, innert der neue Vorschläge eingereicht werden können. Wahlvorschläge sind von zehn Stimmberechtigten zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei bis Dienstag, 26. Januar, 12 Uhr, einzureichen. Gehen keine neuen Anmeldungen ein, wird die Vorgeschlagene als in stiller Wahl gewählt erklärt.

Zetzwil: Roger Hostettler kandidiert für Gemeinderat

Für die Ersatzwahl eines Mitglieds des Gemeinderats Zetzwil für den Rest der Amtsperiode 2014–17 hat sich Roger Hostettler (geb. 1963, parteilos) angemeldet. Im ersten Wahlgang am 28. Februar kann jede in der Gemeinde wahlfähige Person als Kandidatin oder als Kandidat gültige Stimmen erhalten. (rap)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1