Reinach

Schockvideo: Mädchen wird von Mitschülerinnen übel gemobbt

Schockvideo: Schülerin wird in Reinach heftig gemobbt

Schockvideo: Schülerin wird in Reinach heftig gemobbt

Ein Video zeigt, wie eine Schülerin aus Reinach von gleichaltrigen Mädchen grob verbal und körperlich angegangen wird. Die mutmassliche Haupttäterin soll auch schon mal jemandem das Nasenbein gebrochen haben. Der Schulleiter ist schockiert, die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Geschubst, getreten und an den Haaren gerissen. Mehrere Jugendliche an einer Reinacher Schule attackieren eine Mitschülerin. Solche Szenen wurden letzten Oktober mit der Kamera eingefangen. Der Regionalfernsehsender TeleM1 strahlte die Bilder am Samstag aus. 

Auf die Nachfrage des Fernsehteams hin, zeigt sich der Gesamtschulleiter Kreisschule aargauSüd, Joachim Redondo, betroffen: "Ich bin schockiert ob diesen Bildern und dem Umgang unter den Jugendlichen!" Die jugendlichen Täterinnen seien keine Unbekannten, erzählen mehrere Personen gegenüber TeleM1. So habe diese "Gang" bereits andere Jugendliche mit dem Messer bedroht und sei ebenfalls für eine gebrochen Nase verantwortlich.

Die Staatsanwaltschaft bestätigt, dass gegen die Anführerin der Gruppe ein Strafverfahren wegen Tätlichkeiten laufe. Opfer der Mobbing-Attacken oder auch Angehörige wollten vorerst keine Aussage machen zu den Vorfällen, der psychische Druck sei zu hoch. Von der mutmasslichen Haupttäterin versuchte TeleM1 vergeblich eine Stellungnahme zu bekommen. (mma)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1