Ab Frühling 2018 soll in Reinach Bier gebraut und ausgeschenkt werden. Dies in der gemeindeeigenen Liegenschaft an der Hauptstrasse 70a neben dem «Schneggen». Verzögerungen beim Umbau des Gebäudes zwingen die Betreiber der «BrauGarage» – so wird das Lokal inklusive Biergarten heissen –, die für April geplante Eröffnung auf Mai zu verschieben.

Das alte Gebäude im Reinacher Zentrum wurde komplett ausgehöhlt. Dabei wurde festgestellt, dass eine Stützmauer über ein schlechtes Fundament verfügt. «Nun ist das Wetter unser Taktmeister», so Fritz Züger, zukünftiger Betreiber der Kleinbrauerei. Die Temperatur in den nächsten Wochen entscheide nämlich, wie lange es gehe, bis der Beton getrocknet sei. Damit steht und fällt der Termin der Brauerei-Eröffnung. Trotz der Verzögerung wollen die Betreiber der «BrauGarage» im April zu einer Information einladen. Zwar nicht wie geplant im fertiggestellten Lokal, sondern auf der Baustelle.

Betreiber Fritz Züger, der bereits seit 13 Jahren in Gränichen Bier braut, ist indes immer noch auf Gönner-Suche. Die Inneneinrichtung der Micro-Gasthausbrauerei soll nämlich teilweise durch diese finanziert werden. Ziel seien 60'000 Franken. Laut Brauerei-Website stehe man kurz vor der 10'000er-Hürde. Ab 100 Franken kann man Gönner des ersten Reinacher Biers werden.