Wynental

Rüben-Züge rattern das letzte Mal durchs Tal

Im Reinacher Unterdorf werden Zuckerrüben auf Bahnwagen verladen. 45 Tonnen pro Wagen. Peter Siegrist

Im Reinacher Unterdorf werden Zuckerrüben auf Bahnwagen verladen. 45 Tonnen pro Wagen. Peter Siegrist

Herbst ist im Wynental, wenn die Zuckerrüben auf die Güterwagen verladen werden. Weil die WSB den Gütertransport nun einstellt, gibts das herbstliche Ritual dieses Jahr zum letzten Mal.

Es ist das letzte Mal, dass die Oberwynentaler Landwirte ihre Zuckerrüben in die Güterwaggons verladen. 8800 Tonnen wurden letztes Jahr in die 180 Güterwaggons nach Frauenfeld abtransportiert. Pro Ladung fahren vier Waggons.

Insgesamt ratterten jährlich 45 mit Rüben gefüllte Güterzüge das Wynental hinunter. Nächstes Jahr sind die Rüben dann nicht mehr auf Schienen, sondern auf der Strasse unterwegs. Ab Triengen werden sie künftig verladen, dorthin müssen die Bauern sie mit den Lastwagen bringen. Mit den Traktoren die Hügel zu überqueren, ist nicht möglich.

Das bedeutet für die Rübenproduzenten einen Mehraufwand, ausserdem wehren sie sich gegen den «ökologischen Unsinn». Nun steht ein Gespräch mit der WSB an. Die Bauern werden mit allen Mitteln dafür kämpfen, dass zum Wynentaler Herbst auch künftig das Rattern der Rübentransporte gehört.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1