Rothrist
Rentner demoliert Fahrzeug und fährt weiter auf der Autobahn

Ein Autofahrer hat am Mittwoch auf der A1 bei Rothrist bei einer Kollision mit der Leitplanke sein Fahrzeug demoliert. Trotz plattem Reifen und demolierter Karosserie fuhr der 77-Jährige noch mehrere Kilometer weiter ins Luzernische.

Drucken
Teilen
Der Rentner kollidiert mit der Mittelleitplanke

Der Rentner kollidiert mit der Mittelleitplanke

Zur Verfügung gestellt

Wie sich heruasstellte, kollidierte der 77-jährige Basler mit einer Mittelleitplanke, als er in Rothrist die Autobahnausfahrt befuhr. Der Mann entschied sich, trotz des Unfalls erneut auf die Autobahn in Richtung Luzern zu fahren. In Reiden LU verliess er die Autobahn und suchte einen Garagenbetrieb auf.Die Polizei nahm dem Fahrer den Führerausweis ab. Der entstandene Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken.

Lieferwagen umgekippt

Ebenfalls bei Rothrist verunfallte am Mittwoch ein Lieferwagen. Der Chauffeur war auf der A1 in Richtung Zürich unterwegs und bemerkte zu spät, dass die Fahrzeuge vor ihm abbremsten. Um einen Aufprall zu vermeiden, wich er nach rechts über den Normal- und Pannenstreifen aus. Dabei geriet der Lieferwagen auf die Böschung am Fahrbahnrand und kippte zur Seite, bevor es schliesslich auf den Rädern zum Stillstand kam. Der Lenker wurde zur Kontrolle ins Spital gebracht. (mgt/cze)

Aktuelle Nachrichten