Reinach
Die Migros investiert gross in Reinach: Es gibt für rund vier Monate ein Provisorium

Der Supermarkt im Zentrum an der Sandgasse wird während des Umbaus nicht geschlossen, sondern es gibt ab Pfingsten ein Provisorium auf dem Parkplatz. Seit Ende August ragen die Profilstangen in den Himmel.

Cynthia Mira
Drucken
Teilen
Die Profile deuten an, dass die Migros Reinach geliftet wird.

Die Profile deuten an, dass die Migros Reinach geliftet wird.

Cynthia Mira / Aargauer Zeitung

Die Migros wird in Reinach ihr Einkaufscenter an der Sandgasse aufrüsten. Davon zeugen die Profilstangen, die auf dem Parkplatz stehen. Ein Baugesuch liegt nicht auf. Aber die Migros klärt auf: «Das Migros-Zentrum wird 2022 umgebaut. Deshalb entsteht auf dem provisorischen Parkplatz neben dem Center ein Provisorium für das Migros Angebot und weitere Fachgeschäfte», schreibt Mi­gros-Sprecherin Daniela Lüpold.

«Das gesamte Gebäude wird renoviert und auf den modernsten Stand gebracht.»

Im Gebäude sind neben der Migros auch ein Chicorée, die Drogerie dropa sowie Vögele Shoes untergebracht. Der Umbau dauert von Sommer bis in den Herbst 2022. Das Provisorium wird 1300 Quadratmeter gross, davon beträgt die Fläche des Supermarktes rund 650 Quadratmeter. «Die Kundinnen und Kunden finden Lebensmittel und weitere Produkte des täglichen Bedarfs. Das Sortiment des Provisoriums wird aufgrund der begrenzten Fläche etwas kleiner sein», so Lüpold. Zudem werde das Migros Restaurant mit einem Food-Truck und Melectronics mit einem kleinen Verkaufs- und Beratungsangebot präsent sein.

Das Baugesuch liegt voraussichtlich bis Ende September auf

Migros erneuert mit diesen Plänen das Gebäude zwanzig Jahre nach dem Einzug und nimmt den Kampf mit anderen in Reinach stationierten Discountern auf. Es gilt sich gegen Aldi, Coop und neu auch den Lidl zu behaupten. Erst im Januar eröffnete Lidl seine 15. Filiale im Aargau und quartierte sich im «Moos» ein. Der Aldi, der bereits 14 Jahre an dem Standort präsent ist und bei der Kundenanzahl aller Aldis in der Schweiz vorne liegt, reagierte nach dem Zuzug von Lidl unverzüglich ebenfalls mit einem Ausbau. Und nun zieht die Migros also nach und modernisiert ihr Zentrum. Der Beginn des Umbaus ist nach Pfingsten 2022 vorgesehen:

«Die Fläche im Erdgeschoss wird leicht erweitert.»

Zudem werde die Jowa Hausbäckerei erneuert. «Die Supermarktfläche bleibt gleich. Das Sortiment wird den Kundenbedürfnissen angepasst und modernisiert», so Daniela Lüpold. Der Denner bleibe auf der gegenüberliegenden Strassenseite. Gemäss der Migros wird das Baugesuch voraussichtlich in der zweiten Hälfte September publiziert.

Aktuelle Nachrichten