Reitnau/Ruedertal

Raiffeisenbank Reitnau-Rued steigert den Jahresgewinn

Die Rechnung der Gemeinde Bottenwil geht mehr als nur auf.

Die Rechnung der Gemeinde Bottenwil geht mehr als nur auf.

Bei der Raiffeisenbank Reitnau-Rued wuchs der Jahresgewinn um 8,3 Prozent auf 415035 Franken. Mit dem erwirtschafteten Gewinn könne das Eigenkapital weiter gestärkt werden.

Bei der Raiffeisenbank Reitnau-Rued wuchs der Jahresgewinn um 8,3 Prozent auf 415 035 Franken. «Diese Steigerung zeigt die hohe Effizienz unserer Bank und die positive Ertragslage, die das Vertrauen der Kundinnen und Kunden in unsere Dienstleistungen widerspiegelt», heisst es in einer Mitteilung der Bank. Mit dem erwirtschafteten Gewinn könne das Eigenkapital weiter gestärkt werden.

Mit einem Wachstum von 5 Prozent habe die Bank ihre starke Position im Hypothekargeschäft erfolgreich behaupten können. «Dieses Ergebnis soll nicht darüber hinwegtäuschen, dass jeder Kunde einer strengen Bonitätsprüfung unterzogen wird und das Risiko von jedem einzelnen Kredit genau eingeschätzt wird», heisst es in der Mitteilung. Das Wachstum der Kundengelder um 4,9 Prozent konnte mit dem Zuwachs der Ausleihungen Schritt halten.

Der Erfolg aus dem Zinsgeschäft weist eine Steigerung von 1 Prozent auf und trägt mit 89,8 Prozent zum Betriebsertrag bei. «Das tiefe Zinsniveau und die damit schmalen Zinsmargen fordern uns heraus, die Abhängigkeit vom Zinsengeschäft weiter zu reduzieren und die Erträge zu diversifizieren», heisst es.

Einsparungen realisiert

Die Raiffeisenbank habe die Kostenstruktur analysiert und Einsparmöglichkeiten realisiert. Dadurch resultiere angesichts des hohen Wachstums ein leicht höherer Zuwachs des Geschäftsaufwands von 3,3 Prozent verteilt auf den Personalaufwand (+11 %) und den Sachaufwand (–8,1%). Die Raiffeisenbank hält eine Beteiligung an Raiffeisen Schweiz, welche zur Entwicklung des Beteiligungsertrages beiträgt. Damit konnte der übrige ordentliche Erfolg um 36,2 Prozent gesteigert werden. (az)

Meistgesehen

Artboard 1