Der Eingang zum Fitnesscenter ist neu beschriftet. Die Geräte stehen an ihrem Platz. Durch die Fensterfront sieht man den Stierenberg, den Homberg und hinten am Horizont den Jura. Auf dem Crosstrainer am neuen Standort des Fitnesscenters ProFIT von Rosmarie (61) und Thomas Wüst (62) in Menziken hat man Weitsicht. Dazu moderne Geräte und ein motiviertes Team. «Wir freuen uns auf die Eröffnung am kommenden Samstag», sagt Inhaber Thomas Wüst. Mit dem Umzug vom Sagiweg ins Menziker Hochhaus haben die Oberwynentaler Fitnesspioniere auf den zunehmenden Konkurrenzkampf in der regionalen Fitnessbranche reagiert (AZ vom 3. 7.).

In den vergangenen zwei Jahren sind im Menziker Hochhaus gleich zwei Betreiber innert kurzer Zeit gescheitert. Diesem Hin und Her will ProFIT den Riegel schieben. Jetzt übernehmen die Wüsts, die bereits seit über 20 Jahren ihr Fitnesscenter in Menziken führen. Morgen schliessen sie die Türen am Sagiweg, am Samstag zwischen 9 und 16 Uhr laden sie zum Tag der offenen Tür am neuen Standort. «Ein grosses Tamtam wollen wir aber nicht machen», so Thomas Wüst. Interessierte und Mitglieder könnten sich ein Bild von den neuen Räumlichkeiten machen. Ab Montag laufe alles wie gehabt weiter – einfach am neuen Ort.

Top moderne Anlage

Einige Neuerungen gibt es aber doch. Nicht nur für die Mitglieder, sondern auch für das Personal. «Hier ist alles top modern», sagt Wüst. Mitgliederausweise seien bis anhin laminierte Kärtli gewesen – «handmade» – jetzt würden sich die Türen für die Trainingswilligen mit einem Chip-Armband öffnen. Dies erlaubt etwa längere Öffnungszeiten, die teilweise nicht betreut sind oder das einfache Schliessen der Garderobenkästli. Ab Samstag seien die «Logins» für die Mitglieder bereit. Die betreuten Zeiten bleiben gleich, die Abopreise auch und auch eine Sauna steht zur Verfügung. «Wir sind bereit für ein neues Kapitel», freut sich Wüst.