Kölliken
«Pro Kölliken» hat die Unterschriften für das Referendum beisammen

In drei Tagen läuft die Referendumsfrist ab. Die nötigen Unterschriften hat Guido Zeltner vom Komitee «Pro Kölliken» bereits gestern auf der Gemeindekanzlei deponiert. Nötig wären 287 Unterschriften. Laut eigenen Angaben hat das Komitee über 400 gesammelt.

Merken
Drucken
Teilen
Guido Zeltner übergibt Unterschriften an Gemeindemitarbeiterin. LBR

Guido Zeltner übergibt Unterschriften an Gemeindemitarbeiterin. LBR

Zeltner sagt im Namen des Komitees, dass sich das Referendum zwar formell gegen den 4,5 Millionen-Kredit für den Schulhausneubau richte, der auch den Abriss des Fama-Gebäudes beinhalte. Tatsächlich soll damit aber erreicht werden, dass die Projektierung des Schulhausneubaus in einem fairen Wettbewerb vergeben werde. Das Komitee will insbesondere auch den Abriss des Fama-Gebäudes verhindern.

Das Komitee fordert das Gebäude solle nach einer Sanierung einer vielfältigen Nutzung zur Verfügung stehen. «Ein Abriss kommt einer Vernichtung von Gemeindevermögen gleich», sagt Zeltner. Habe das Gebäude doch einen Wert von einer 1 Mio. Franken.

Da noch Aufsichtsanzeigen hängig sind, kann der Gemeinderat die Referendumsabstimmung erst anordnen, wenn über die Beschwerden rechtskräftig entschieden wurde. (wua)