Kölliken
Polizei muss wegen Plakat-Aktion vor abrissgeweihtem Gebäude ausrücken

Das Fama-Gebäude in Kölliken steht bereit zum Abriss. Nun hat das Komitee Pro Kölliken eine Aktion mit Plakaten organisiert, um ein letztes Mal auf das Gebäude und ihre Anliegen aufmerksam zu machen.

Drucken
Teilen
Pro Kölliken hängt die Plakate auf.

Pro Kölliken hängt die Plakate auf.

cfü

Das Dach des Fama-Gebäudes ist abgedeckt. Mit den Ziegeln deckt der Regionalschiessverein Kölliken das Schützenhaus neu. Anfang September soll das Gebäude laut Gemeinderat Steven Schneider abgerissen werden. Dies nahm Pro Kölliken als Anlass, eine Aktion zu organisieren.

An die Wände des Fama-Gebäudes hängten sie verschiedene Plakate mit Sprüchen. «Wir wollen damit aufrütteln und zeigen, dass wir nicht resignieren», sagt Guido Zeltner von Pro Kölliken. Werner Boss konkretisiert: «Auch wenn die Sache verloren ist, wollen wir zeigen, dass wir damit nicht zufrieden sind.»

Aufgrund einer Meldung sind Regionalpolizei und Kantonspolizei ausgerückt. Die Personalien der Anwesenden wurden aufgenommen. Wie es weiter gehen wird, konnte der Mediendienst der Kantonspolizei auf Anfrage noch nicht sagen. (cfü)

Aktuelle Nachrichten