Partner beim neuen Projekt des Kantons sind die Invalidenversicherung der SVA Aargau (SVA/IV), das Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) sowie interessierte Gemeinden. Mit der «Kooperation Arbeitsmarkt» beginne eine neue Ära, teilte die Aargauer Staatskanzlei am Freitag mit. Ziel dieser schweizweit einmaligen Zusammenarbeit sei es, künftig mehr stellensuchende Menschen wieder in den Arbeitsmarkt zu integrieren.
Die «Kooperation Arbeitsmarkt» geht aus der bereits bestehenden «Pforte Arbeitsmarkt» hervor. Beim Pilotprojekt haben die SVA/IV, das AWA und die Sozialdienste von zehn Gemeinden im Bezirk Kulm seit 2012 unter einem Dach in Menziken AG zusammengearbeitet.

Ab 1. April 2019 wird aus der «Pforte Arbeitsmarkt» das siebte Regionale Arbeitsvermittlungszentrum (RAV) im Aargau: das RAV Menziken. Die neue «Koopera-
tion Arbeitsmarkt» wird im RAV Menziken per 1. April 2019 umgesetzt. Aufgrund dieser Neuerung werden ab dann 24 Gemeinden einem anderen RAV als bisher zugeteilt. Die Umstellung in den weiteren sechs Aargauer RAV erfolgt gemäss Mitteilung im Laufe des nächsten Jahres.

Auch für Sozialhilfebezüger

Mit der neu kantonsweiten «Kooperation Arbeitsmarkt» soll die Zusammenarbeit der drei sozialen Sicherungssysteme intensiviert und systematisiert werden. Aufgaben aus dem Bereich der Arbeitsintegration werden künftig zwischen SVA/IV und RAV umverteilt, um die Kernkompetenzen der zwei Organisationen wirksamer zu nutzen. Dadurch könnten insbesondere Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen besser in den Arbeitsmarkt integriert und Doppelspurigkeiten verhindert werden, wie es weiter heisst.

Zudem können Gemeinden neu die RAV mit der Arbeitsintegration von Sozialhilfebezügern beauftragen. Dazu stehen den Gemeinden bei den RAV zusätzliche Angebote zur Verfügung. Stellensuchende, die gleichzeitig bei einem RAV und der Invalidenversicherung für Arbeitsmarktintegration angemeldet sind, werden künfig von einer spezialisierten Fachperson der SVA betreut. Räumlich sollen RAV und SVA/IV auch mit dem neuen Projekt getrennt bleiben. (sda/az)