Beromünster
Oldtimer fliegen die «Flüügerchilbi» an

An der diesjährigen «Flüügerchilbi» gibt es einen Ballon-Massenstart und viele Oldtimer-Flugzeuge zu beobachten.

Erik Schwickardi
Merken
Drucken
Teilen
US Air Force-Pilot Marc Siegenthaler, Flugplatz-Chef Hans-Rudolf Müller (l.) und Flubag-Verwaltungsrat Michael Spanier (r) vor einer Stinson L-5 von 1943.

US Air Force-Pilot Marc Siegenthaler, Flugplatz-Chef Hans-Rudolf Müller (l.) und Flubag-Verwaltungsrat Michael Spanier (r) vor einer Stinson L-5 von 1943.

esw

Ein spezielles Highlight an der «Flüügerchilbi» wird der «Oldtimer-Fly in» sein. Rund ein Dutzend historische Flugzeuge werden den Flugplatz Beromünster anfliegen. Das Publikum kann diese Aviatik-Raritäten aus nächster Nähe bewundern – angekündigt sind Flugzeuge aus verschiedenen Epochen. Etwa der knallgelbe Bücker-Jungmann von 1939, eine Dornier Do 27 von 1956 oder die Piper Super Cub von 1961. Eine spezielle Rarität ist eine Stinson L-5 N121MC der US Air Force aus dem Jahr 1943. «Dieser Flugzeugtyp kam im Zweiten Weltkrieg auch in Pearl Harbour zum Einsatz – vorwiegend für Aufklärungsflüge.» Im Cockpit sitzt als stilgerechter Airforce-Captain Marc Siegenthaler, Verwaltungsrat Flugbetriebs AG (Flubag) und Fan historischer Flugzeuge, persönlich: «In diesen alten Kisten weht einem der Wind noch richtig durch die Haare – das ist Fliegerei pur.» Zu bestaunen sind nebst Oldtimer-Flugzeugen auch historische Automobile und Motorräder namhafter Marken wie Auburn, Bentley, BMW, Chevrolet, Mercedes-Benz oder Moto-Guzzi. Am Abend gibt es zudem einen Massen-Ballonstart mit rund zehn Heissluft-Ballons aus der Region (Start um 18.30 Uhr geplant). Die Besucher können beobachten, wie die Heissluftballone startklar gemacht werden.

Auch die grossen Fans der Fliegerei kommen auf ihre Kosten: Am Doppelsteuer eines Helikopters bei einem Schnupperflug erleben, wie es als Pilot wäre? Einmal selber fliegen – der Traum vieler Flug-Enthusiasten geht an der «Flüügerchilbi» in Erfüllung.

An der «Flüügerchilbi» werden wiederum Rundflüge mit Helikoptern und Flugzeugen angeboten. Geflogen wird in einer «Cessna 182». Die «Flüügerchilbi» soll für Jung und Alt ein spannendes Erlebnis werden: «Das wird ein Riesenpass für die ganze Familie. Wir hoffen auf wunderschönes Flugwetter und freuen uns auf viele kleine und grosse Flugfans», sagt Hans-Rudolf Müller, Präsident des Flubag-Verwaltungsrats.

«Flüügerchilbi»: Sa 4. Juli, ab 8 Uhr, zudem Rundflüge (eine frühe Reservation empfiehlt sich beim Flugplatz Beromünster, 041 930 18 66, www.flubag.ch), Party mit Live-Konzerten ab 18 Uhr.