Oberkulm
Zwei Mehrfamilienhäuser und ein Hotel für Oberkulm

An der Oberkulmer Wolfgalgenstrasse sollen ab diesem Sommer fünfzehn Wohnungen und rund elf Business-Apartments entstehen.

Natasha Hähni und Seraina Gloor
Drucken
Sechs Wohnungen gibt es neu pro Gebäude.

Sechs Wohnungen gibt es neu pro Gebäude.

Zvg / zvg

«Eigentlich ist das hier nicht das Neudorf», sagt Reto Müller, Bauverwalter der Region Kulm, als er die Pläne zur neuen Arealüberbauung auf dem Tisch ausbreitet. Das Neudorf sei eigentlich auf der anderen Strassenseite.

«Wolfgalgenstrasse hört sich nun mal nicht so schick an wie Neudorf», heisst es von Seiten der Maier Partner GmbH in Aarau auf Anfrage. Schick soll die neue Überbauung in Oberkulm auf jeden Fall werden. Für 9,1 Millionen Franken werden zwei Mehrfamilienhäuser gebaut und das Bauernhaus zu einem Hotel umgewandelt. Der Name des Hotels: «Aparthotel Neudorf». Darin sollen elf oder zwölf sogenannte Business Apartments, ein Bistro und drei Mietwohnungen Platz finden.

Zwei Mehrfamilienhäuser werden neu gebaut.

Zwei Mehrfamilienhäuser werden neu gebaut.

Zvg / zvg

In den beiden Mehrfamilienhäusern sollen zwölf Eigentumswohnungen entstehen. Insgesamt je sechs 3,5- und sechs 4,5-Zimmer-Wohnungen auf jeweils zwei Geschossen. «Die Wohnungen sind clever ausgerichtet», sagt Müller. So haben sie einen geräumigen Eingangsbereich, eine Kochinsel und eine gute Aufteilung von Ess- und Wohnbereich. Hinzu kommt eine unterirdische Einstellhalle. Von aussen sollen die Gebäude in einer Mischung aus braunen Tonziegeln, Fichtenholz und Kratzputzstruktur in der Farbe «Gebrauches Weiss» erscheinen.

Für die beiden Gebäude werden laut Fachgutachten drei Kleinbauten abgebrochen. Noch einen Monat liegt das Baugesuch auf. Gehen keine Einwendungen ein, könnte bereits ab Sommer oder Herbst dieses Jahres gebaut werden. Bezugsbereit sollen sie im Frühling 2024 sein. Projektentwickler ist die Aarauer Maier und Partner GmbH und Bauherrin die Smart Wohnen Swiss AG aus Schenkon. Von aussen soll die Überbauung einem Park ähneln.

«Es entsteht eine mittige Hofsituation mit dem zentral gelegenen kleinen Neudorfplatz, der mit dem bestehenden Brunnen und einem grossen Baum inklusive Sitzbank eine gute Aufenthaltsqualität bietet», so der Bericht. Der Plan soll von Hotelgästen und Wohnungsbesitzenden gemeinschaftlich genutzt werden.