Frühling

Ob Landwirt, Schulklasse oder Handwerker: Die Sonne lockte die Wynentaler nach draussen

Frühling im Februar: Gleich 13 Grad warm wurde es gestern im Wynental.

Von Gränichen bis Menziken nutzten die Leute das schöne Wetter, um ein paar Sonnenstrahlen zu tanken, Arbeit auf dem Hof zu verrichten oder den Schulunterricht nach draussen zu verlegen.

Und wenn die Wetterprognosen recht bekommen, nimmt das schöne Wetter noch lange kein Ende: Zu verdanken haben wir das frühlingshafte Wetter dem kräftigen Hoch «Dorit», das viel warme Luft vom Mittelmeer hoch in die Schweiz bringt. Und weil die schwächelnde «Dorit» am Donnerstag nahtlos vom nächsten Hoch namens «Erika» abgelöst wird, sind die Meteorologen weiterhin zuversichtlich. So dürften bis in die nächste Woche hinein weiter milde Temperaturen um 10 bis 11 Grad und viel Sonnenschein das Wetter bestimmen. Dabei war es heute vor einem Jahr noch richtig frostig, denn damals kamen die Luftmassen aus dem kalten Russland. Dieses Jahr hat sich der Winter bis auf weiteres verabschiedet: Verschiedene Meteorologen berichten, dass die aktuelle Wetter-lage bis Ende Februar oder sogar Mitte März anhalten könnte.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1