Vordemwald
Norma Ammann ist die wohl älteste Primarschülerin der Schweiz

Seit vier Monaten besucht Norma Ammann (35) die dritte Klasse der Primarschule Vordemwald als Schülerin. Beim Bildungsdepartement kommt dieses Experiment gar nicht gut an.

Merken
Drucken
Teilen

Sie könnte gut die Mutter ihrer Klassenkameraden sein. Doch Norma Ammann drückt in Vordemwald die Schulbank. Die Peruanerin besucht die dritte Klasse der Primarschule.

"Ich fühle mich wohl und geniere mich nicht", sagt die Schülerin gegenüber Tele M1. Weil ihre Eltern sehr arm gewesen seien, habe sie nie die Möglichkeit gehabt zur Schule zu gehen. Dem Bildungsdepartement passt dieses Experiment aber gar nicht. Norma Ammann verstosse gegen das Schulgesetz.

Das sieht Schulleiter Hanspeter Iseli jedoch anders. Er ist überzeugt, dass gemeinsam eine Lösung gefunden wird. (dno)