Kulm

Neun Kulmer Freisinnige möchten Gautschy beerben

Renate Gautschy, Präsidentin der Gemeindeammänner-Vereinigung.

Renate Gautschy, Präsidentin der Gemeindeammänner-Vereinigung.

Im Bezirk Kulm tritt die einzige Freisinnige, die Gontenschwilerin Renate Gautschy, kantonsweit bekannt als Präsidentin der Gemeindeammänner-Vereinigung, bei den kommenden Grossratswahlen nicht mehr an. Sie wird dem Kantonsparlament 15 Jahre lang angehört haben.

Dafür startet der 30-jährige Adrian Meier (Menziken) den Versuch eines Comebacks. Er ist 2016 abgewählt worden – obwohl er damals 600 Stimmen mehr gemacht hatte, als bei seiner Erstwahl 2012. Adrian Meier war damals mit 22 Jahren der jüngste Grossrat des ganzen Kantons.

Jetzt ist klar, welche acht Personen hinter ihm auf der Liste der FDP Kulm antreten werden.

Es sind dies: Philipp Härri (30, Wirtschaftsprüfer), Reinach; Barbara Buhofer (59, Opernsängerin), Birrwil; Lukas Spirgi (26, Betriebsökonom, Gemeinderat), Leutwil; Erich Bruderer (49, IT-Berufsbildner, Gemeindeammann), Menziken; Karin Faes (50, Unternehmerin), Schöftland; Cristina Barbara Kopp (31, Hôtelière-Restauratrice, Präsidentin FDP Kulm), Schöftland; Erika Maurer (59, Leiterin HR), Gontenschwil; Thomas Wiederkehr (57, Projektleiter, Gemeinderat), Beinwil am See. (uhg)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1