Zetzwil
Neuer Spielplatz für Schulkinder

Zwei der Traktanden, über die die Zetzwiler am 26. November befinden, bereiten Freude. Das Projekt für die Neugestaltung des Spielplatzes freut die Kinder, und der Vorschlag, den Steuerfuss von 119 auf 116 Prozent zu senken, die Steuerzahler.

peter Siegrist
Merken
Drucken
Teilen

Die Beratungsstelle für Unfallverhütung (BfU) hat bei einer Besichtigung festgestellt, dass der Spielplatz beim Schulhaus Gefahrenstellen für Kinder aufweist und nicht den gültigen Normen entspricht. Jetzt will die Gemeinde den Platz neu gestalten und hat bei der Planung die Wünsche und Ideen der Kinder einbezogen. Finanziert wird das Projekt von 74000 Franken aus einem Legat.

Kredite für Infrastrukturbauten

Ein Kredit von 130000 Franken ist nötig für die Erschliessung eines Wohnhauses in der Hochrüti ausserhalb der Bauzone. Der Hauseigentümer muss sich an der Investition beteiligen.

An der Brunnackerstrasse werden die Wasserleitung und die Hausanschlüsse erneuert. Die Kosten betragen 145000 Franken. Ebenfalls ausgebaut wird in der Brunnackerstrasse eine Kanalisationsleitung (250000 Franken).

Mit dem Ausbau der Werkleitungen will die Gemeinde gleichzeitig diese Strasse erneuern und auf vier Meter Breite ausbauen. Nötig ist ein Kredit von 230000 Franken.

Vernetzungsprojekt Zetzwil

Für Landwirte besteht auch in Zetzwil die Möglichkeit, sich an einem Vernetzungsprojekt zu beteiligen und im Kulturland ökologische Ausgleichsflächen auszuscheiden.

Diese Mehrleistungen werden entschädigt. Die Landwirte schliessen dafür Bewirtschaftungsverträge ab. In Zetzwil haben sich zwölf Landwirte angemeldet. Für die Gemeinde belaufen sich die Kosten für sechs Jahre (2011 bis 2016) auf 70000 Franken. Dieses Kreditbegehren stellt der Gemeinderat dem Souverän.

Das Budget 2011 basiert auf dem neuen Steuerfuss von 116 Prozent und rechnet mit einem Defizit von 245000 Franken. Die gebundenen Ausgaben, als Folge der Lastenüberwälzung des Kantons, schmälern den Handlungsspielraum der Gemeinde.