Kirchleerau

Nach Spendenaufruf: 25'000 Franken für den Flug von Baby Amelia sind erreicht

Andreas Erdin ist überwältigt vom Spendenerfolg und sagt: «Meine Verlobte hatte Tränen in den Augen.»

Mit Andreas Erdin und seiner Verlobten Ratchaneekorn zittert die ganze Region um Töchterchen Amelia. Das zeigt das Spendenbarometer für den Flug, der das sechs Monate alte Baby von Thailand in die Schweiz bringen soll. Das Mädchen leidet an der Krankheit spinale Muskelatrophie (SMA) und kann den Flug nur unter ärztlicher Begleitung antreten. Am Freitagabend verzeigte die Crowdfunding-Plattform www.gofundme.com noch knapp 6000 von den angestrebten 25'000 Franken. Über das Wochenende wurde nun so eifrig gespendet, dass der Stand gestern Abend rund 26'000 Franken betrug.

«Es ist unglaublich. Meine Verlobte hatte im Videochat Tränen in den Augen», sagt Andreas Erdin (40), der in der Schweiz auf Ratchaneekorn (37) und Amelia wartet. Just, als er im Januar nach Roi Et in Thailand reiste, um die beiden in die Schweiz zu holen, konnte das Baby plötzlich nicht mehr atmen und musste intubiert werden. Es ist jetzt noch ans Beatmungsgerät angeschlossen.

Sehen Sie hier den Beitrag von TeleM1:

Überwältigender Spendenerfolg für Amelias Flug ins Leben

Überwältigender Spendenerfolg für Amelias Flug ins Leben

25'000 Franken brauchte Andreas Erdin, um seine schwerkranke Tochter aus Thailand in die Schweiz zu fliegen. Nur wenige Tage reichten, um die Summe zusammenzubekommen. Der Vater und die Spender sind überglücklich.

Mit den 25'000 Franken ist aber noch nicht der ganze Transport bezahlt. «Im Flugzeug müssen ein paar Sitze entfernt werden, weshalb die Reise alles in allem auf 31'000 Franken komm», sagt Andreas Erdin. Somit werden immer noch Spenden angenommen. Noch hat er kein konkretes Flugdatum, denn die kleine Patientin hat gerade einen Fieberausbruch erlitten. «Sicher aber in den nächsten Tagen.»

Der Vater aus Kirchleerau lernte seine Verlobte vor drei Jahren via eine Kollegin kennen und reiste bald in jeden Ferien nach Thailand. Tochter Amelia wurde dort im September 2019 geboren. Mit zwei Monaten wurde bei ihr die Krankheit diagnostiziert. (fdu)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1