Wyna/Suhre

Nach dem Brand der Arztpraxis soll es nun Wohnungen geben

Noch sind die Häuser an der Rathausgasse (Nummer 2/4 im Vordergrund) eingepackt.

Noch sind die Häuser an der Rathausgasse (Nummer 2/4 im Vordergrund) eingepackt.

Die Arztpraxis im beschädigten Haus in der Rathausgasse verschwindet.

Rund fünf Monate ist es her, seit es in der Aarauer Altstadt gebrannt hat. Die Häuser Nummer 6 und 8 wurden vom Feuer schwer beschädigt; die Sanierung läuft. Die angebaute Liegenschaft Rathausgasse 2/4 hat zwar vergleichsweise wenig vom Feuer abbekommen. Das Wasser, das zum Löschen und Kühlen verwendet wurde – was ein Übergreifen der Flammen weitgehend verhindern konnte –, hat im Innern aber Schäden verursacht. Betroffen war auch eine Arztpraxis.

«Die Ärztin entschied sich nach dem Brand, ihre Praxis nicht weiterzuführen», sagt Jeannette Fürst, Geschäftsleitung der Livo Verwaltung AG, in Olten. Die Frau führt ihre Praxis nun an der Vorderen Vorstadt weiter. Aus den ehemaligen Räumen an der Rathausgasse sollen zwei Wohnungen (mit zwei und drei Zimmern, ohne Balkon) entstehen. Als Bauherrschaft tritt der Touring Club Schweiz (TCS) auf.

Für die freien Gewerberäumlichkeiten im Erdgeschoss (früher «Rhomberg») hat die Livo Verwaltung AG bereits einen Interessenten. Verträge seien jedoch noch keine unterschrieben, so Fürst. (nro)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1