Reinach
«Mutti» kommt ins TaB: Urban Jr. bringt Electro Clash Trash ins Kulturhaus

Das Kulturhaus Theater am Bahnhof TaB arbeitet auch in der zweiten Saisonhälfte mit regionalen Playern zusammen – unter anderem mit den Machern des Open-Airs «Mutterschiff».

Rahel Plüss
Merken
Drucken
Teilen
Ein bisschen «Mutterschiff» im Frühling: Urban Jr. bringt seinen Electro Clash Trash ins TaB.zvg

Ein bisschen «Mutterschiff» im Frühling: Urban Jr. bringt seinen Electro Clash Trash ins TaB.zvg

zvg

Die Zusammenarbeit zwischen dem Theater am Bahnhof (TaB) und dem TaB-Atelierkino bewährt sich. Die Reaktionen sind erfreulich, die Anlässe der ersten Saisonhälfte gut besucht. Die Zahlen sind noch nicht ausgewertet; Clo Bisaz, Betriebsleiter Theater, spricht von einer Auslastung in der Grössenordnung um 80 Prozent. Auch in der zweiten Saisonhälfte ergänzen sich Events auf der Bühne und im Kinosaal. Doch das Reinacher Kulturhaus geht noch einen Schritt weiter: Man will vermehrt mit anderen regionalen Playern zusammenspannen: etwa mit den Veranstaltern des Open Airs «Mutterschiff» oder mit den Verantwortlichen des Integrationsprogramms «Impuls – Zusammenleben aargauSüd».

Stimmungsmacher

Das Open Air «Mutterschiff» vom 27. bis 29. Juli findet auch 2017 wie gewohnt auf dem Menziker Herzog-Areal statt. Die Gemeinde hat dem Verein vor wenigen Tagen die Bewilligung erteilt. Jetzt soll die Party aber schon im Frühling eingeläutet werden: Am 8. April steigt ein «Vorfreude-Event» im TaB. Ab 21 Uhr bringt «Urban Jr.», die One-Man-Band aus Zürich mit Wurzeln in Aarau, ihren Electro Clash Trash auf die Kulturhausbühne. Im Anschluss gibts das Elektro-Pop-Duo «Fiji», das sind Simon Schüttel und Simone de Lorenzi. Schliesslich legt die Aarauerin Silvia Dell’Aquila als DJ Beatween Platten auf.

Theater am Bahnhof: Ausserdem im Programm

- Peter Spielbauer Alles Bürste, Comedy, 7. Januar

- Monty Python’s Life of Brian Atelierkino, 12. Januar

- Nina Theater Gschnorr, Musiktheater, 21. Januar

- Billy Elliot Nachmittagskino, 23. Januar.

- Down by Law Atelierkino, 16. Februar

- Oldie Disko Party &Kino, 18. Februar

- Dada – Nachklänge Lesung und Musik, 25. Februar

- Giovanni Segantini Nachmittagskino, 27. Februar

- Hilfssheriff Tom Musik für Kinder, 5. März

- O Brother, Where Art Thou? Atelierkino, 16. März

- Lokalbericht – Hermann Burger, 25 März

- Bödälä Nachmittagskino, 27. März

- schön&gut Kabarett, 1. April

- Yalom’s Cure Nachmittagskino, 24. April

- Lost in Translation Nachmittagskino, 29. Mai

- TaBurettli Specials für Kinder, 20. Jan., 24. Febr., 31. März

Balkanweekend

«Die Musik ist eine Weltsprache und drückt das aus, was nicht gesagt werden kann, und worüber zu schweigen unmöglich ist», schreibt Bruno Maurer, Betriebsleiter TaB-Atelierkino, im Vorwort zum geplanten Balkanweekend am 29./30. April. Der Anlass mit Familienprogramm, Kulinarischem, Musik, Tanz, Zauberei, Film und Podiumsgespräch soll das TaB zum Treffpunkt verschiedener Kulturen werden lassen. Gestartet wird am Samstag um 16 Uhr, unter anderem mit dem fahrenden Zaubersalon von Varieté Triché.

Ab 20.30 Uhr spielt die Band Šuma Čovjek. Am Sonntag wird nach dem Film «Gyrischachen», der das gleichnamige Quartier in Burgdorf dokumentiert, über das Zusammenleben in der Region diskutiert. Dabei sind: Hamit Zequiri (Geschäftsführer Fachstelle für die Beratung und Integration von Ausländerinnen und Ausländern, Luzern), Samuel Bär (Lehrer, Reinach), Gertrud Galliker (Leiterin Schulverwaltung, Menziken), Ursula Friederich (Gemeinderätin, Burg). Das Podium leitet Natalie Ammann (Impuls – Zusammenleben aargauSüd).

Auch findet mit Musikern aus der Region eine Zusammenarbeit statt: Pünktlich zum Vollmond gastiert am 11. Februar um 20.15 Uhr die einheimische Formation «Funky Swing Band» unter dem Motto «Moondance» im TaB. Leader des 8-köpfigen Ensembles ist der Burger Komponist und Arrangeur Ruedy Lehnherr.