Gemeindeversammlungen
Muhen stimmt klar für die offene Jugendarbeit

In fünf Suhrentaler Gmeinden waren heute Freitagabend die Stimmberechtigten an den Gemeindeversammlungen. In Kölliken, Uerkheim, Staffelbach, Attelwil und Muhen wurde abgestimmt.

Merken
Drucken
Teilen
Gemeindeversammlung in fünf Suhrentaler Gemeinden (Symbolbild).

Gemeindeversammlung in fünf Suhrentaler Gemeinden (Symbolbild).

Archiv AZ

Muhen: Gmeind will eine offene Jugendarbeit

An der Gmeind waren 119 von insgesamt 2654 Stimmberechtigten anwesend. Die Rechnung wurde genehmigt. Für die Umsetzung eines Pilotprojekts offene Jugendarbeit wurden 172 000 Franken mit grossem Mehr bewilligt. Die Gmeind stimmte einem Kredit von rund einer Million für die Erneuerung von Wasserleitungen und den Ausbau von Abwasser-, Elektrizitäts- und Fernsehnetz im Multenrain zu.

Kölliken: Der Planung steht nichts mehr im Weg

Die Gemeindeversammlung genehmigte gestern Abend grossmehrheitlich den Nachtragskredit von 43200 Franken für künftige Schulraumentwicklungsplanung. Der Kredit wird der Rechnung 2014 belastet. 90 von total 2831 Stimmberechtigten waren anwesend. Ein Ja gabs auch für eine Erneuerung der Strassenbeleuchtung auf LED in der Höhe von 350 000 Franken. Auch die weiteren Geschäfte wurden bewilligt.

Uerkheim: Ausbau der Hinterwilerstrasse bewilligt

Die 64 anwesenden Stimmberechtigten (von total 1000) bewilligten gestern Abend drei Kredite in der Totalhöhe von 1,018 Mio. Franken für den Ausbau der Hinterwilerstrasse. Weiter stimmten sie der Sanierung des Reservoirs «Lampi» zu und auch dem Kauf eines Mehrzweckfahrzeugs und eines Schlauchverlegers für die Feuerwehr Uerkental. Auch die restlichen Anträge wurden alle genehmigt. (ran)

Staffelbach: Mütter- und Väterberatung neu in Aarau

Die 96 (von total 800) Stimmberechtigten sagten Ja zum Austritt der Mütter- und Väterberatung aus dem Regionalverband zofingenregio und dem Anschluss an die Beratungsstelle in Aarau. Neu schliesst sich die Gemeinde dem Kindes- und Erwachsenenschutzdienst der Stadt Zofingen an. Das Reglement und der Anhang Wärmeversorgung wurden genehmigt, wie auch die restlichen Traktanden.

Attelwil Gemeinde bindet sich an die Stadt Zofingen

Die Stimmberechtigten sagten Ja zu allen sechs Traktanden. Neu übernimmt die Stadt Zofingen die Aufgaben im Bereich Sozialdienst und im Kindes- und Erwachsenenschutz. Zuvor machte dies der Regionalverband zofingenregio, aus dem Attelwil Ende 2014 austritt, wie andere Gemeinden der Region auch. An der gestrigen Gemeindeversammlung nahmen 37 von total 220 Stimmberechtigten teil. (wpo/ran/no)