Menziken

Menziker Frauen verpassen der Ischlaghütte ein Facelifting

Die Frauen des Gemeinnützigen Frauenvereins Menziken haben die Waldhütte im Ischlag herausgeputzt und komplett renoviert. Richtig heimelig ist das Haus geworden.

«Nicht allein die Frauen haben gewirkt», erklärt Vorstandsmitglied Ursi Matthias, «unsere Männer haben uns unterstützt und kräftig zugepackt.» Innert acht Wochen haben die Freiwilligen dieser ins Alter gekommenen Hütte ein eigentliches Facelifting verpasst.

An einem Samstag haben sie in einer Grossaktion die ganze Hütte geleert und defektes Mobiliar entsorgt oder zum Wiederauffrischen vorbereitet. Handwerker haben im Auftrag des Frauenvereins einen neuen Boden gelegt, Stühle und Tische ersetzt. Saniert wurden auch die WC-Anlagen, und es wurde eine neue Küche wurde eingebaut.

Die Hütte ist zu einem eigentlichen Schmuckstück geworden. Vorhänge, Lampenschirme sind von den Mitgliedern selber genäht worden. An den Wänden hängen Bilder und eigentlich Kunstwerke, die mit Gegenständen aus der Brockenstube gefertigt wurden.

Erneuerung des Massenschlags

Den Massenschlag im Obergeschoss haben die Frauen ebenfalls vollständig erneuert: Neue Matratzen und neue rote Decken und Kissenanzüge. «Nachdem wir unseren Kinderhort aufgegeben haben, suchten wir ein anderes Betätigungsfeld», sagt Ursi Matthias, «und wir haben die Hütte gefunden.»

Der Frauenverein erhält als Anerkennung für die geleistete Arbeit die Möglichkeit, die Hütte an sechs Abenden pro Jahr gratis für Veranstaltungen zu benützen. Weiter planen die Frauen an Nachmittagen ein so genanntes Kreativ-Kaffee zu eröffnen.

«Spaziergänger können sich bei Kuchen und Kaffee ausruhen», sagt Ursi Matthias, «oder wir haben jemanden unter uns, der und zu einer kreativen Sache anleitet.»

Die Hütte ist im Besitz der Menziker Ortsbürger und kann für Anlässe gemietet werden (Finanzverwaltung Menziken 062 765 78 80).Auch Übernachtungen für Gruppen sind möglich oder Klassenlager von Schulklassen.

Die Menziker Frauen betreiben auch die Brockenstube, eine Velobörse, die Spitalbibliothek und eine Sportartikelbörse.

Meistgesehen

Artboard 1