Oberkulm
Mehr als ein Ausrutscher: Mit gestohlenem Auto in Gartenzaun gekracht

Den 18-jährigen Kosovaren, der am Mittwochabend in Oberkulm in einen Gartenzaun krachte, kommt nicht nur der angerichtete Sachschaden teuer zu stehen: Er war ohne Fahrausweis und mit einem geklauten Auto unterwegs.

Drucken
Teilen
Der Unfallwagen wurde als gestohlen gemeldet.

Der Unfallwagen wurde als gestohlen gemeldet.

Kapo AG

Es war gegen 21.30 Uhr am Mittwochabend. Bei leichtem Schneefall verlor ein Automobilist auf der Hauptstrasse Richtung Zetzwil die Herrschaft über das Fahrzeug und kollidierte mit einem Gartenzaun und einem Kandelaber. Der Unfallfahrer blieb unverletzt, aber der angerichtete Sachschaden ist beträchtlich: rund 50000 Franken.

Das ist aber nicht alles: Wie sich bei der polizeilichen Tatbestandsaufnahme zeigte, war der Unfallwagen, ein Volvo Kombi, seit Ende November 2011 als gestohlen gemeldet. Und einen Führerausweis hatte der Lenker, ein 18-jähriger Kosovare aus der Region, auch nicht.

Zur Einleitung der weiteren Ermittlungen nahm ihn die Kantonspolizei vorläufig in Haft. Zudem wurde eine Blut- und

Urinprobe angeordnet. (az)