Marcello De Matteo ist am Sonntag mit 92 Stimmen in den Uerkner Gemeinderat gewählt worden. Das absolute Mehr lag bei 58 Stimmen. Der Parteilose mit Jahrgang 1986 war der einzige Kandidat für das vakante Amt. Vereinzelt gültige Stimmen sind 23 eingegangen, die Stimmbeteiligung lag bei tiefen 12,7 Prozent. Marcello De Matteo tritt damit die Nachfolge von Roy Pohle an, der nach rund drei Monaten im Amt im letzten November seinen vorzeitigen Rücktritt eingereicht hatte.


Weniger gut sieht es für die Finanzkommission aus. Für die Ersatzwahl sind keine Wahlvorschläge eingegangen, es erreichte gestern niemand mehr als 10 Stimmen. Die Wahl wurde notwendig, weil die gesamte Finanzkommission in globo zurückgetreten war. Wie Gemeindeschreiber Hans Stadler mitteilt, wird der Gemeinderat heute Montag an seine Sitzung über das weitere Vorgehen entscheiden. (kf)