Reinach AG
LKW beschädigt Zaun – Chauffeur räumt Trümmer beiseite und fährt weiter

Ein Lastwagen hat am Mittwochmorgen in Reinach einen massiven Maschendrahtzaun niedergedrückt. Der Fahrer machte sich aus dem Staub. Der Schaden beträgt zirka 2500 Franken. Die Polizei sucht Zeugen.

Merken
Drucken
Teilen
Der Fahrer stieg aus und räumte die Trümmer beiseite. Dan machte er sich aus dem Staub. Der Schaden beträgt zirka 2500 Franken. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Fahrer stieg aus und räumte die Trümmer beiseite. Dan machte er sich aus dem Staub. Der Schaden beträgt zirka 2500 Franken. Die Polizei sucht Zeugen.

Kapo AG
LKW beschädigt Zaun - Chaffeur fährt weiter

LKW beschädigt Zaun - Chaffeur fährt weiter

Kapo AG

Zum Unfall kam es am Mittwoch gegen 9.45 Uhr: Der Lastwagen mündete von der Spitalstrasse in Reinach AG in die Tunaustrasse. «Dabei prallte er unmittelbar neben dem dortigen Bahnübergang gegen den Zaun», schreibt die Kantonspolizei in einer Mitteilung vom Mittwoch. Der Maschendrahtzaun umfriedet das Gelände einer Schreinerei.

Der Lastwagen drückte mehrere massive Eisenpfosten nieder oder riss sie aus der Verankerung.

Der Schaden beläuft sich auf rund 2500 Franken. Augenzeugen beobachteten, wie der Fahrer stoppte und ausstieg und die Trümmer beiseite räumte. Dann aber fuhr er weiter, ohne jemanden zu verständigen.

Die Kantonspolizei in Reinach (Telefon 062 765 50 00) sucht den unbekannten Lastwagenfahrer und weitere Augenzeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum Verursacher machen können.

Beim ausländischen Fahrzeug handelte es sich um einen weissen Sattelschlepper mit roter oder orange-gelber Aufschrift. Daran war ein Tankauflieger angekuppelt, der beschädigt worden sein dürfte.