Leimbach
Rückkehr ist noch ungewiss: Gemeindeschreiber fällt wegen schwerer Krankheit bis auf weiteres aus

Mitte Oktober hat der Gemeindeschreiber Dieter Vossen sein Amt auf der Leimbacher Gemeindekanzlei angetreten. Ob und wann er dahin zurückkehren wird, ist noch unklar.

Natasha Hähni
Drucken
Gemeindehaus Leimbach.Aufgenommen am 25.06.2020.

Gemeindehaus Leimbach.
Aufgenommen am 25.06.2020.

Britta Gut

«Infolge schwerer Krankheit fällt Gemeindeschreiber Dieter Vossen leider bis auf weiteres aus.» Das schreibt die Gemeinde Leimbach in einer Medienmitteilung. Ob und wann Vossen wieder an seine Arbeitsstelle zurückkehren kann, sei zum heutigen Zeitpunkt noch unklar.

Vossen trat das befristete Arbeitsverhältnis in der Wynentaler 490-Seelen-Gemeinde Mitte Oktober 2021 an. «In dieser kurzen Zeit hat er sein grosses Fachwissen eingebracht und konnte dadurch die Mitarbeitenden entlasten», schreibt die Gemeinde weiter.

Im Moment werde der Kanzleibetrieb laut der Medienmitteilung durch die Aufstockung von aktuellen Arbeitspensen der Teilzeitmitarbeiterinnen und -mitarbeiter wie gehabt aufrechterhalten. «Wir wünschen Dieter Vossen an dieser Stelle von Herzen gute Besserung und hoffen auf baldige Genesung», so die Gemeinde.

Aktuelle Nachrichten