Reinach
Leer bleibt der Magen an der Wyna-Expo sicher nicht

Wer an der Wyna-Expo auf der Suche nach Essbarem ist, wird reich belohnt – und hat die Qual der Wahl. Vom Thai-Curry über die Bratwurst bis zum Fondue gibt es in Reinach in diesen Tagen alles.

Christine Fürst
Drucken
Teilen
Der Schoggibrunnen der Conditorei Fischer und Hanspeter Thomi vom Tiroler Expostübli

Der Schoggibrunnen der Conditorei Fischer und Hanspeter Thomi vom Tiroler Expostübli

cfü

Die Wyna-Expo öffnet pünktlich. 14 Uhr. Pünktlich steigt einem auch der Duft nach frischem Essen in die Nase. 14 Uhr. Beinahe jeder Stand hat auf seinem Tresen Süsses oder Salziges aufgelegt. Gesundes ist jedoch nicht ganz vergessen gegangen: Bananen, Mandarinen oder einen Korb voller Äpfel.

Häppchen hier, Häppchen da. Beim «Gwürzsack» werden jeweils frische Gewürz-Dipps zubereitete. Von Tzatziki über Arrabiata bis Knoblauch. An Schärfe darf es hier nicht fehlen, schliesslich nennt sich der Laden «schärfster Laden der Region».

Weiter geht es zur Firma Nahrin – zur Vorspeise sozusagen. Denn die heisse Suppe tut jedem Besucher gut. Dazu kann der Gast wenige Meter weiter Käse und Trockenfleisch aus dem Toggenburg degustieren. Besondere Spezialität ist das geräucherte Schweinefilet.

Von Thai bis Raclette

Geht es um die Hauptspeise, hat der Besucher die Qual der Wahl. Sicher ist: ein Glas Wein darf nicht fehlen. Und um diesen zu degustieren, gibt es viele Möglichkeiten. Der Fritteuse-Duft aus der Hacienda Hollywood - wo es auch ein Thai-Curry gibt - ist im Zelt allgegenwärtig. Geht man weiter, steigt einem der Duft des Raclettes aus dem Buureland in die Nase.

Im Troler Expostübli stehen Schweizer Gerichte wie der Walliserbraten, Älplermagronen oder Ghacktes und Hörnli auf der Karte. Und auch das Restaurant Iszapfe ist auf Wallis getrimmt. Fondue oder ein richtiger Walliserteller kann der Besucher dort geniessen. Schliesslich ist das Obergoms die Gastregion der Expo.

Ein Rundgang an der Wyna-Expo
18 Bilder
Schön geschmückte Autos
Ein Rundgang an der Wyna-Expo
Ein Rundgang an der Wyna-Expo
Die Kinder können am Stand des Recycling-Paradieses basteln
Am Stand der Gemeinde Reinach
Ein Rundgang an der Wyna-Expo
Ein Rundgang an der Wyna-Expo
Degustation
An der Kletterwand
Ein Rundgang an der Wyna-Expo
Die goldene Frau
Essen im Buureland
Ein Rundgang an der Wyna-Expo
Ein Rundgang an der Wyna-Expo
Am Gwürz-Stand
Ein Rundgang an der Wyna-Expo
Auch essen muss sein

Ein Rundgang an der Wyna-Expo

Peter Siegrist

Wem die südlichen Gerichte mehr zusagen, der kann echt italienische Pizza oder Pasta aus der Pizzeria Dolce Vita essen. Und als Nachspeise gibt es hausgemachte Gelati. Geht man weiter der Nase nach, führt sie einen ziemlich schnell zur Metzgerei Burkard. Dort werden Bratwürste und Cervelats angeboten. Daneben gibt es einen Couscous-Stand.

Wer sich nach all den Häppchen, Vorspeisen und Hauptgängen etwas Süsses gönnen will, der wird hier bestimmt nicht enttäuscht.

Unkompliziert, jedoch mit ein wenig Geschick kommt man am Visana-Stand zu einem Mohrenkopf. Noch süsser wird es bei der Conditorei Fischer. Die Auslage mit den vielen Torten und Gebäcken lacht einen förmlich an. Und beim Anblick des Schoggibrunnens läuft einem – auch nach all den vielen Häppchen – das Wasser im Munde zusammen.

Aktuelle Nachrichten