Kölliken
Landi baut neue Agrarhalle – die Bagger fahren auf

Letztes Jahr wurde die alte Landi-Halle in Kölliken abgerissen. Jetzt wird am gleichen Standort eine grössere und effizientere Halle gebaut. Der Spatenstich ist vollbracht.

Jeremias Schulthess
Merken
Drucken
Teilen
Peter Stalder (2.v.l.) posiert mit seiner ganzen Truppe auf dem brachliegenden Gelände. Jes

Peter Stalder (2.v.l.) posiert mit seiner ganzen Truppe auf dem brachliegenden Gelände. Jes

Jeremias Schulthess

Stolz posiert die ganze Truppe auf dem brachliegenden Gelände. Vor wenigen Monaten stand dort die heruntergekommene Agrarhalle der Landi Filiale Aarau-West. Bis im Mai wird im Hardfeld in Kölliken gebaut. Heute fiel der Startschuss für die Bauarbeiten.

Die Sanierung der alten Halle wäre so oder so angefallen, erklärt der Filialleiter Peter Stalder. Ein Umbau stand bereits seit Jahren auf dem Programm. Dazu kam, dass der Platz in der Halle eng wurde. «Wir sind mit den Kapazitäten an Grenzen gestossen.» Statt die alte Halle zu sanieren, entschied sich der Verwaltungsrat deshalb, eine neue grössere Halle zu bauen.

Fertigstellung bis Ende Mai

In der Halle sind landwirtschaftliche Güter, wie etwa Getreide-Saatgut untergebracht. Der Neubau schafft mehr Platz: 450 Paletten-Plätze wird es geben.

Gesamtprojektleiter Christof Risi meint: «Mit der neuen Halle sind wird flexibler. Wir könnten irgendwann eine Heizung einbauen und den Platz auch für andere Zwecke nutzen.» Geplant ist eine Fertigstellung bis Ende Mai.