Eine Generalversammlung von hinten, also das Letzte zuerst: Der Vorstand des Handwerker- und Gewerbevereins Oberwynental lancierte an der GV mehr als nur die Idee eines Kundengeschenks.

Vorstandsmitglied Daniel Gritti stellte den Prototyp einer künftigen Hago-Tasche vor. «Wir wollen unseren Kunden etwas Wertiges mitgeben», sagte Gritti. Die neue Tasche sei aus solidem Material gebaut, so «das mehrmals zu verwenden ist.» Innen und aussen plastifiziert.

Da dürfe auch einmal etwas Feuchtes transportiert werden, «dies hält die Tasche aus». Der Wunsch der Gewerbler: Kunden, welche die Tasche in der Region tragen, tragen auch den Namen des Hago hinaus.

Wie genau die Tasche aussieht, was darauf steht und was nicht, ist noch offen. Gewünscht wurde von der Versammlung ein modernes Design, die Tasche soll ein Blickfang werden. Mit deutlichem Mehr haben die Mitglieder der Idee zugestimmt und im Budget den Betrag von 6000 Franken gutgeheissen.

Zur Diskussion stellte der Vorstand auch die Tradition des gespendeten Helikopterflugs für die jeweils fünf besten Lehrabgänger.

Kassier René Heggli, regte an, der Hago könnte doch zusätzlich für alle Lehrabschlussabsolventen ein Fest organisieren. «Im Freiamt haben sie mit einem solchen Event Erfolg», sagte Heggli, «das ist ein Zeichen der Wertschätzung.»

Sich für die Weiterbildung einsetzen

Ja, man sollte mehr tun für die Berufslehre und die Lernenden, wurde erwähnt. Die vereinigten Lehrbetriebe könnten mit einem festlichen Anlass den jungen Menschen zeigen, wie ihre Arbeit und ihr Einsatz während der Lehre geschätzt werde. Mit einer Abstimmung beauftragte die Versammlung den Vorstand, die Idee weiterzuentwickeln.

Im Rahmen der ordentlichen Traktanden wurden die Rechnung und das Budget des Vereins genehmigt und der Vorstand nicht nur wiedergewählt, sondern um zwei Beisitzer erweitert. Neu gewählt wurden Sabine Bertschi und Adrian Meier.

Die Fusion der Gemeinde Pfeffikon LU mit Rickenbach LU hatte selbst Änderungsfolgen für die Vereinsstatuten des Hago. Neu heisst der Geschäftssitz der Luzerner Nachbarn: Rickenbach LU, Ortsteil Pfeffikon LU.

Der Hago hat aktuell 134 Mitglieder. Neun neue Firmen kamen letztes Jahr dazu. Zwei Mitglieder traten aus wegen Geschäftsaufgabe, und zwei Mitglieder wurden ausgeschlossen, weil sie den Jahresbeitrag nicht beglichen hatten. Der Beitrag pro Mitglied wurde wie bisher auf 150 Franken festgesetzt.

Gemeindeammann Martin Heiz, selber Hago-Mitglied, informierte in einem Tour d’Horizon über pendente Geschäfte der Gemeinde und gab Entwarnung: «Der neue Zonenplan sieht keine Einkaufszentren im Unterdorf vor.»