Umfrage

Kreisel-Baustelle hält Reinacher in Atem

Auto um Auto zwängt sich zwischen den engen Baustellenabschrankungen durch. Fussgänger sehen sich irritiert nach dem nächsten Zebrastreifen um und Kunden der Valiant Bank haben nur noch einen schmalen Pfad, der zu sie zur Filiale bringt.

Ohne Zweifel, das Gebiet rund um das Gemeindehaus in Reinach ist nach wie vor eine Grossbaustelle. Anfang September 2016 starteten die Bauarbeiten zum Umbau der Lindenplatzkreuzung in einen Kreisel. In den bald zwölf Monaten, die seither vergingen, wurde das Ortsbild rund um den Bärenmarkt-Coop und den Bahnhof gewaltig umgekrempelt. Sowohl Reinacher als auch Auswärtige mussten sich mehrmals an neue Verkehrsführungen und Signalisationen gewöhnen. Mittlerweile ist der Kreisel provisorisch in Betrieb, doch das Durchkommen ist noch immer eine Herausforderung. Eine Besserung ist vorerst nicht in Sicht. Der Abschluss der Bauarbeiten ist auf Ende Februar 2018 geplant, doch sie sind bereits sechs Wochen in Verzug.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1