Staffelbach
Kräftemessen auf der Loipe Kalthof-Wiliberg

Am Sonntag, 15. Februar soll das zweite Langlaufrennen in der freien Technik stattfinden.

Merken
Drucken
Teilen
Bei der ersten Austragung vor zwei Jahren starteten 75 Langläuferinnen und Langläufer.

Bei der ersten Austragung vor zwei Jahren starteten 75 Langläuferinnen und Langläufer.

zvg

Langlaufen im Klassischen Stil und in der Skating-Technik ist derzeit auf der Loipe Kalthof-Wiliberg wieder möglich. Die Verantwortlichen haben mit vereinten Kräften eine Loipe über rund fünfeinhalb Kilometer präpariert. Ausgangspunkt ist wie immer beim ehemaligen Restaurant Kalthof, wo die Langläufer am Wochenende für 15 Franken auch den Saisonpass kaufen können.

Wenn es die Bedingungen zulassen, organisiert die Langlaufvereinigung Kalthof-Wiliberg am Sonntag, 15. Februar ein Rennen in der freien Technik über 5,5 km (1 Runde, 100 m Höhendifferenz) oder 11 km (2 Runden, 200 m Höhendifferenz). Die Beteiligten können ihre Startzeit zwischen 10 und 12 Uhr selber wählen. Eine Voranmeldung ist nicht nötig. Die Startgebühr beträgt 20 Franken, Kinder zahlen 5 Franken, jeder Teilnehmer erhält einen Erinnerungspreis.

Eine Festwirtschaft gibt es im ehemaligen Restaurant Kalthof bei Start und Ziel. Garderoben und Duschen sind keine vorhanden, die Toiletten des ehemaligen Restaurants können aber benutzt werden. Die Zeitmessung erfolgt mit einem Badge wie beim OL. Wer einen solchen hat, kann ihn mitnehmen. Für alle andern gibt es einen bei der Anmeldung.

Am Freitagmittag wird über die Durchführung entschieden. Informationen gibt es unter www.loipe-kalthof-wiliberg.ch