Reinach AG
«Kommt und geht Gutes kaufen», ruft der Zauberer in den Saal

Die Stiftung Lebenshilfe in Reinach hat die Vernissage ihrer Weihnachtsausstellung mit einem Theaterstück gefeiert. Dieses Wochenende werden die verschiedenen Produkte aus den Ateliers zum Kauf angeboten.

Peter Siegrist
Drucken
Teilen
Vernissage der Weihnachtsausstellung der Stiftung Lebenshilfe in Reinach.
16 Bilder
Vernissage der Weihnachtausstellung der Stiftung Lebenshilfe in Reinach. Produkte aus Werkstätten und Ateliers.
Vernissage der Weihnachtausstellung der Stiftung Lebenshilfe in Reinach. Produkte aus Werkstätten und Ateliers.
Vernissage der Weihnachtausstellung der Stiftung Lebenshilfe in Reinach. Produkte aus Werkstätten und Ateliers.
Vernissage der Weihnachtausstellung der Stiftung Lebenshilfe in Reinach. Produkte aus Werkstätten und Ateliers.
VVernissage der Weihnachtausstellung der Stiftung Lebenshilfe in Reinach. Produkte aus Werkstätten und Ateliers.
Vernissage der Weihnachtausstellung der Stiftung Lebenshilfe in Reinach. Produkte aus Werkstätten und Ateliers.
Vernissage der Weihnachtausstellung der Stiftung Lebenshilfe in Reinach. Produkte aus Werkstätten und Ateliers.
Vernissage der Weihnachtausstellung der Stiftung Lebenshilfe in Reinach. Produkte aus Werkstätten und Ateliers.
VVernissage der Weihnachtausstellung der Stiftung Lebenshilfe in Reinach. Produkte aus Werkstätten und Ateliers
Vernissage der Weihnachtausstellung der Stiftung Lebenshilfe in Reinach mit einem Theaterstück.
VVernissage der Weihnachtausstellung der Stiftung Lebenshilfe in Reinach. Produkte aus Werkstätten und Ateliers.
Vernissage der Weihnachtausstellung der Stiftung Lebenshilfe in Reinach mit einem Theaterstück.
Vernissage der Weihnachtausstellung der Stiftung Lebenshilfe in Reinach mit einem Theaterstück.
Vernissage der Weihnachtausstellung der Stiftung Lebenshilfe in Reinach mit einem Theaterstück.
Der Dreorgelmann übernimmt die musikalische Begrüssung.

Vernissage der Weihnachtsausstellung der Stiftung Lebenshilfe in Reinach.

Peter Siegrist

Mit einem Theaterstück aus dem Zauberwald eröffnete die Theatergruppe der Stiftung Lebenshilfe im Reinacher Saalbau die dreitägige Weihnachtsausstellung. Das Jahresmotto «Zauberwald» habe die siebenköpfige Autoren- und Regiegruppe zum Fantasieren und zum Kreieren eines Stücks inspiriert, erklärte Geschäftsführer Martin Spielmann in seiner Begrüssungsansprache. Er erwähnte, wie zum Teil Klienten und Klientinnen, die nicht sprechen, mit unterstützter Kommunikation ihren Betreuerinnen ihre Ideen mitteilten. Auf diese Weise sei dieses Theaterstück schrittweise entstanden und einstudiert worden. Mit grossem Engagement spielten die Theaterleute ihre Rollen auf der Bühne.

Ein Teil des Reinacher Jahres

Die Ausstellung mit Angeboten aus den Werkstätten und Ateliers der Lebenshilfe ist ein fester Bestandteil des Reinacher Jahres. Bereits am Eröffnungsabend drängten sich die Besucher um die Stände und folgten dem Ruf des Zauberers: «Geht nun Gutes kaufen». Artikel aus dem Webatelier, Seifen, Karten, Textiles, Kerzen und Töpferwaren gehören zum Angebot, wie auch handfestere Gegenstände aus den Werkstätten, etwa Insektenhotels.

Rund 180 Klienten werden von der 205 Mitarbeitenden der Lebenshilfe begleitet. 95 Wohnplätze stehen zur Verfügung.

Die Ausstellung ist am Samstag, von 10 bis 17 Uhr, am Sonntag, von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Aktuelle Nachrichten