Schöftland

Kinderzeuselei: Erstklässler setzten Haus in Schöftland in Brand

Die Brandursache zum gestrigen Brand eines Zweifamilienhauses in Schöftland ist geklärt: Schüler der ersten Klasse haben zugegeben, gestern Mittag auf dem Heimweg beim Haus einen Brand gelegt zu haben.

Die Kantonspolizei Aargau hat nach nur einem Tag den Brand von Schöftland geklärt: Zwei Schöftler Erstklässler haben zugegeben, beim abgebrannten Haus auf dem Heimweg am Mittag Papier und Karton in Brand gesetzt zu haben. Hinweise und weitere Ermittlungen haben die Kantonspolizei auf die Spur der beiden Schüler geführt.

Aufgrund des Alters können sie strafrechtlich nicht belangt werden.

Brand Schöftland – zwei Erstklässler zeuselten

Brand Schöftland – zwei Erstklässler zeuselten

Das betroffene Haus gehört Tierschützer Peter Suter aus Kölliken. Er zeigte sich gestern zutiefst schockiert: «Der Brand ist schrecklich, himmeltraurig. Alles Geld, das ich ins Haus investiert habe, ist verloren», sagte er gegenüber der az. (az)

Das Haus von Tierschützer Suter in Schöftland brennt

Das Haus von Tierschützer Suter in Schöftland brennt

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1