Selbstunfall
Kaum Führerausweis bekommen, musste er ihn wieder abgeben

Kaum hatte ein Junglenker die Führerprüfung absolviert, musste er den Führerausweis bereits wieder abgeben. Er verursachte einen Selbstunfall, prallte gegen eine Signaltafel und rutschte eine Böschung hinunter.

Drucken
Teilen
Führerausweis

Führerausweis

Nicole Nars-Zimmer

Der 18-jährige Schweizer fuhr am Mittwochabend in Gontenschwil vom Rehhag abwärts in Richtung Bohler. Weil er mit übersetzter Geschwindigkeit unterwegs war, verlor er in einer Rechtskurve die Herrschaft über seinen VW Scirocco. Er kam dann links von der Fahrbahn ab, prallte gegen eine Signaltafel und rutschte schliesslich eine Böschung hinunter. Dies schreibt die Kantonspolizei in einer Mitteilung.

Der Lenker und sein Beifahrer blieben unverletzt. Am Auto entstand ein Sachschaden von rund 6000 Franken.

Die Kapo verzeigte den Junglenker und nahm ihm auf der Stelle den Führerausweis ab. Am Tag zuvor hatte er erst die Führerprüfung abgelegt.

Aktuelle Nachrichten