In der Nacht auf Mittwoch schlichen fünf Jugendliche in Zetzwil im Dunkeln um einen ausgestellten Mirage-Kampfjet. Dort klauten sie den antiken Bremsschirm des Kampfflugzeugs.

Was die fünf Teenager aber nicht bemerkten: Eine Überwachungskamera filmte die "Lausbuben-Tat". Nun sucht der Besitzer mit den Video-Aufnahmen nach den Teenagern, wie Tele M1 berichtet.

Das Video zeigt, wie sich die fünf jugendlichen Diebe beim Demontieren des Bremsschirms sogar fotografieren – stolz auf ihre Beute.

Urs Studer findet das traurig: «Das ist mehr als Dummheit. Dass es überhaupt Buben gibt, die so etwas machen. Die haben keine Achtung vor gar nichts!»

Was die Teenager zum Diebstahl des – für sie wohl wertlosen – Bremsschirms bewegt hat, ist unklar.

Auf Flieger geklettert

Die Lausbuben haben laut Studer nicht nur den Schirm entfernt, sondern auch weitere Schäden angerichtet, die der Besitzer nun von Experten prüfen lässt. So kletterten sie auch auf dem Flieger herum, wie das Video zeigt. «Ich möchte das nicht ungeschoren sein lassen», begründet er die Veröffentlichung der Überwachungsaufnahmen.

Nach ersten Medienberichten von letzter Woche hat sich bei Studer bereits etwas getan: Der Bremsschirm ist plötzlich wieder aufgetaucht. Er wurde von einem Förster im Wald des Nachbardorfes gefunden. Zum Bedauern Urs Studers haben die Jugendliche Teile des Schirms kaputt gemacht: «Das ist schade, das kann man nicht mehr ersetzt, es gibt keine Ersatzteile dafür.»

Der Besitzer des Kampfflugzeuges hat am Mittwoch bei der Polizei Anzeige erstattet. Er hofft zudem, dass die Jugendlichen sich für ihre Tat bei ihm entschuldigen.