Oberkulm
Jubiläum zum Ersten: 60 Jahre Kurt

Das diesjährige Jahreskonzert mit Theater der Musikgesellschaft Oberkulm steht unter dem Motto: «60 Jahre Kurt». Das rund 20-köpfige Corps unter der Leitung von Hanspeter Kratzer spielt dabei zu Ehren von Kurt Hofmann gross auf.

Kathrin Aerni
Merken
Drucken
Teilen
Kurt Hofmann ist nicht nur ein leidenschaftlicher Blasmusiker, sondern führt auch Regie beim Theater.

Kurt Hofmann ist nicht nur ein leidenschaftlicher Blasmusiker, sondern führt auch Regie beim Theater.

kae

Kurt Hofmann ist nicht nur das älteste Mitglied, sondern auch heute noch mit 78 Jahren eine tragende Säule des Vereins.

Der Jubilar ist bereits seit 1955 in der Musikgesellschaft Oberkulm: Damit gehört er einer Spezies an, die langsam ausstirbt – nämlich denjenigen Mitgliedern, die während über einem halben Jahrhundert einem Verein die Treue halten. Der leidenschaftliche Musikant – mittlerweile spielt er Euphonium – wirkt während 60 Jahren in der MGO mit, davon war er während 25 Jahren deren Präsident.

Heuer durfte Kurt Hofmann das Programm – quasi als Jubiläumsgeschenk – selbst zusammenstellen. «Mein Lieblingsstück ist der Colonel Bogey-Marsch», sagt der passionierte Musikant. Gerne erinnert er sich auch an die Ouvertüre «Le retour au beau vallon». Denn mit dieser Ouvertüre feierte die MG 1963 ihren grössten Erfolg: Sie holte am kantonalen Musikfest in Windisch den Goldlorbeer in der dritten Stärkeklasse.

Neben Kurt Hofmann spielen noch zwei weitere Familienmitglieder in der Musikgesellschaft mit: Sohn Beat (Bass) und Enkel Stefan (Schlagzeug). Letzterer ist mit gerade einmal 18 Jahren das jüngste Vereinsmitglied. Beim diesjährigen Einakter «Glück im Spiel – Päch im Stall» führt wie in den letzten Jahren wieder ein bewährtes Vereinsmitglied Regie: Kurt Hofmann.

Jubiläumskonzert mit Theater heute Abend um 20 Uhr, Neudorfturnhalle.