975 Jahre Menziken

Jubiläums-Bänkli wird auf dem Stierenberg eingeweiht – und ist fast 10 Meter lang

Zum Jubiläum wird auf dem Stierenberg eine Langbank von 9,75 Metern eingeweiht.

Zum Jubiläum wird auf dem Stierenberg eine Langbank von 9,75 Metern eingeweiht.

Wie in vielen Gemeinden ist dieses Jahr in Menziken im Frühsommer ein Dorffest angestanden, das Corona zum Opfer fiel. Die Menziker können ihren Ritter Menzo aber trotzdem gebührend feiern.

Weil das Organisationskomitee zu 975 Jahren Menziken etwas nicht alltägliches auf die Beine stellen wollte, wurden nebst dem ganz grossen Fest über das ganze Jahr kleinere Aktivitäten verteilt. Diese konnten mit den Lockerungen einfach wieder aufgenommen werden. Ein paar der wegen Corona gestrichenen Anlässe werden auf 2021 verlegt.

«Eigentlich hatten wir das Szenario eines verregneten Fest-Wochenendes im Auge, als wir das Jubiläumsjahr mit weiteren Attraktionen spickten», sagt OK-Präsident Felix Matthias. Statt Regen kam das Virus. Das nächste wichtige Datum ist der Samstag, 5. September: Um 9.30 Uhr wird beim Gemeindehaus der Krimitrail eröffnet, ein Jubiläumsgeschenk der Volkshochschule Wynental. Die Anleitung für den zwei bis drei Stunden dauernden Knobel-Parcours ist ab dann via App und als Ausdruck erhältlich. Um 10.15 Uhr werden die neuen historischen Tafeln des «Manzorama II» eröffnet und ab 13.30 Uhr wird in die Waldhütte Stierenberg zu Vogelhaus-Basteln, Snacks und Musik geladen.

Am Samstag, 12. September, wird im Rahmen der Grenzwanderung auf dem Stierenberg die 9,75 Meter lange «Langbank» eingeweiht. Es folgen die Vernissage von Andreas Schlegels Buch «Die Laute in Europa» (17.9.), ein Vortrag zum Menziker Wappen von Gerichtspräsident Christian Märki (19.9.) und der Bibel-Escape-Room (24.10.). (fdu)

Meistgesehen

Artboard 1