Littering

Jetzt warten die Abfallkörbe mit den grünen Klebern auf Passanten

Christian Leutwyler klebt den ersten Spruch auf den Kübel. Peter Siegrist

Christian Leutwyler klebt den ersten Spruch auf den Kübel. Peter Siegrist

Unterkulm kämpft gegen Littering. Die Werkdienste haben im Dorfzentrum mehr Abfallkörbe aufgestellt und die Litteringkommission hat dazu einen wortgewaltigen Beitrag.

Littering, oder einfach gesagt Abfälle in den Dörfern auf Plätzen und Strassen, das ist ein unangenehmes Thema. «Wir haben auch in unserem Dorf eine Zunahme festgestellt», erklärt Vizeammann Franz Hochstrasser. Soeben hat Hochstrasser gemeinsam mit Christian Leutwyler vom Technischen Dienst, den Abfallkorb vor der Post mit einem knallgrünen Aufkleber geschmückt. «Du gibst, ich nehme» steht darauf.

Die 2010 ins Leben gerufene Litteringkommission ist in Unterkulm kreativ geworden und hat fürs erste sechs verschiedene Slogans getextet, welche jetzt auf 25 Abfallkörbe geklebt werden. Hochstrasser und mit ihm die Litteringkommission hoffen, auf diese Weise mehr Leute zu sensibilisieren, sodass das Benutzen der Abfallkörbe wieder zur Selbstverständlichkeit wird.

Die Gemeinde Unterkulm startet eine Aktiongegen Littering

Die Gemeinde Unterkulm startet eine Aktion gegen Littering

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1