Schöftland

Infos zum Frühlingsputz, Grappa-Degustation und Osterhasen giessen

In einem Kurs von Pro Schöftland lernt man Osterhasen giessen.

In einem Kurs von Pro Schöftland lernt man Osterhasen giessen.

In das 46. Jahr startet der Verein Pro Schöftland mit einem neuen Kursprogramm, das neben altbewährten Kursen auch einige ökologische Themen anspricht.

Am Donnerstag flattert das neue Kursprogramm von Pro Schöftland in die Haushalte von 14 Gemeinden in und rund um Schöftland. Es ist ein Programm, das viele neue Kurse anbietet. Doch die altbewährten Angebote wie die Sprachkurse sind weiterhin fester Bestandteil.

«Wir versuchen einerseits, Trends aufzunehmen und andererseits, immer wieder auch Neues anzubieten. Dazu kommen Kurse wie ‹Yoga› oder ‹Atem und Bewegung›, die seit Jahren so beliebt sind, dass sie nicht mehr aus unserem Kursprogramm wegzudenken sind», sagt Barbara Biedermann von Pro Schöftland.

Was auffällt: Immer mehr werden Kurse angeboten, die auf die Umwelt und deren Schutz Bezug nehmen. So kann unter kundiger Anleitung ein Wildbienenhotel erstellt werden, mit Pet und anderen Recyclingmaterialien wird gebastelt und oder in einem Kurs kann mehr über den umweltfreundlichen Frühlingsputz gelernt werden.

Diesen Frühlingsputz-Kurs führt Pro Schöftland auf Anregung der Natur- und Umweltkommission Schöftland durch. «Es scheint, dass viele Leute zunehmend sensibler auf Umwelt-Themen reagieren. Diesen Trend unterstützen wir gerne», sagt Biedermann.

Wer sich entspannen und bewegen will, dem präsentieren sich ein Hatha Yoga-Kurs, ein Atem- und Bewegungskurs oder Qi-Gong-Stunden. Im Frühling wird auch Outdoor Fitness mitten in Schöftland durchgeführt.

Dabei wird der öffentliche Raum zum Fitnessstudio, als Kraftgeräte dienen Treppen, Gartenmauern, Parkbänke, Spielplätze und Wiesen.

Sicher fahren mit dem Elektrovelo

Besitzer eines E-Bikes können in einem Kurs lernen, wie sie sich sicher mit ihrem Gefährt bewegen. Nach einem Theorieteil gibt es einen Geschicklichkeitsparcours. Eine Vollbremsung und die Einschätzung der eigenen Geschwindigkeit gehören zum Angebot.

Wer kein E-Bike besitzt, bekommt eines zur Verfügung gestellt. Die Produktion eines Elektrovelos kann in einem weiteren Kurs bei einer Werksbesichtigung der Firma Flyer in Huttwil beobachtet werden.

Auch der Gaumen kommt nicht zu kurz: Grappa-Liebhaber können bei einer Degustation im Härdöpfuchäuer mehr über die edlen Tropfen lernen, Hobby-Konditoren können Schokoladen-Osterhasen giessen und Hobby-Köche können die Geheimnisse der italienischen Küche kennenlernen.

Der Kochkurs wird an einem Abend gar in italienischer Sprache durchgeführt. Süssigkeiten aus Stoff ohne Kalorien können in einem Kurs genäht werden. Die Stoffmuffins und -pralinen passen perfekt in die Etageren, die in einem anderen Kurs aus neuen und alten Tellern und Tassen hergestellt werden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1