Reinach

In Reinach mögen auch Bären und Affen Tee mit Zwätschge

Das Motto des Schnäggeballs der Reinacher Guggenmusik Schnäggeschränzer lautete «Bäre-Starch». Dazu konnte man sich tierisch verkleiden.

Als um 19 Uhr die Guggenmusiken zu schränzen anfangen, die Bogeteguugger Rickenbach, dann die Grellinger Chessilochruächä, die Bräntetätscher aus Schwarzenbach und die Möischterer Beromüügger, da ist das Publikum froh um die satten Rhythmen, denn bei minus sechs Grad tut Bewegung gut. Bärenstarke Rhythmen lassen den Platz erzittern; nur der Grosse Bär über dem Schulhaus lässt sich nichts anmerken. Tuttifrutti, Proud Mary, Amarillo: Ohrwürmer zum Mitsingen und Stampfen.

«Tee Zwätschge, eis für zwöi!», schreit der Verkäufer mit der Bränte am Rücken. Zwei bezahlen, eins erhalten? Der Kunde lässt sich nicht veräppeln, aber der Versuch war gut. Die Basler Combo Fährischiffli heizt noch einmal tüchtig ein; das Abba-Medley fährt in die Beine, doch dann sind alle froh, können sie an die Wärme.

Bären und Affen im Saal

Ein Bärenquintett ist bereits früh da: grün, gelb, orange, violett, blau. Seltene Rassen. «Wir sind ehemalige Schnäggeschränzer und kommen als Gmüetsbärli», klärt das violette Bärenweibchen auf. An diesem Abend findet man auch Eisbären und Blaubären. Und eine Frau hat sich einen Teddybär umgebunden. Der Saalbau wird zum Zoo. Zwei Affen vollführen affige Tänze, indem sie mit ihren Händen auf den Boden schlagen. Sie outen sich als die «zwei crazy Affen aus Böju.» Die Affensektion fällt auf: Da ist noch eine Banane dabei! Bärenstark wirken die wenigen Wikinger mit ihren aufgepflanzten Hörnern und den roten langen Haaren. Stark, aber gutmütig. Wie die Pandabären mit ihren Riesenköpfen.

Auch Insekten, darunter Bienen und ein Marienkäfer, bevölkern den Maskenball. Und Frösche. Im Zelt macht Alleinunterhalter Benny Stimmung. Er bringt das gut gelaunte Fasnachtsvolk innert Kürze zum Mitsingen, sei es bei Alperose oder bei der Swisslady. Und völlig losgelöst stehen sie auf den Bänken und johlen, jodeln und klatschen: «Völlig losgelöst von der Erde…» Das Stück wird auch im Saalbau aufgelegt; es scheint, zusammen mit dem Alkohol, die Stimmung optimal zu treffen…

Im Halbstundentakt geben sich die Gastguuggerfomationen in den beiden Lokalen die Ehre, während die Lokalmatadoren, die Schnäggeschränzer, um Mitternacht erstmals ihr diesjähriges Gewand der Öffentlichkeit zeigen.

Meistgesehen

Artboard 1