Moosleerau/Kirchleerau
In Moosleerau und Kirchleerau ist das Wasser wieder sauber

Der Kanton gibt Entwarnung: Das Trinkwasser in Kirchleerau und Moosleerau ist wieder frei von Kolibakterien und kann somit wieder bedenkenlos verwendet werden. Die Einwohner der beiden Gemeinden müssen die Leitungen vor Gebrauch aber gut spülen.

Ramona Patt
Merken
Drucken
Teilen
Wieder sauber: Das Trinkwasser in Moosleerau und Kirchleerau.

Wieder sauber: Das Trinkwasser in Moosleerau und Kirchleerau.

Keystone

Das haben die Untersuchungsergebnisse der am Mittwoch entnommenen Proben gezeigt, deren Resultate am Donnerstagnachmittag eintrafen. Dennoch werden die Einwohner angewiesen, die Leitungen etwa fünf Minuten gut durch zu spülen, bevor sie das Wasser wieder verwenden. Alle Haushalte erhalten zusätzlich per Post ein Infoblatt mit der Entwarnung.

Für die beiden Gemeinden ist es die erste Wasserverschmutzung seit vielen Jahren. «Dennoch besteht die Möglichkeit einer erneuten Verschmutzung bei jedem weiteren Hochwasser», sagt Janine Bron, Gemeindeschreiberin in Kirchleerau.