Schöftland

In dieser Bibliothek dürfen bereits die Babys «lesen»

Bibliotheks-Leiterin Barbara Lüthi feiert mit ihrem Team 10 Jahre Bibliothek Schöftland. cfü

Bibliotheks-Leiterin Barbara Lüthi feiert mit ihrem Team 10 Jahre Bibliothek Schöftland. cfü

Die Gemeinde- und Schulbibliothek Schöftland feiert in diesem Jahren ihren 10. Geburtstag. Das Team organisiert neben einem Poetry-Slam-Anlass und einer Eier-Tüschete. auch ein neues Projekt mit sogenannten «Lese-Stationen».

Sie sitzen im Halbkreis, auf dem Schoss ihrer Mütter. Mit ihren grossen Augen schauen sie gebannt auf Bruna Matter, die in der Mitte sitzt. Sie hat ein Kinderbuch aus festem Karton in Form eines Schulbusses in der Hand und erzählt, wie Schnecke, Katze und Gefährten im Bus Platz nehmen.

Die Kinder sind zwischen sechs Monaten und drei Jahren alt. In der Gemeinde- und Schulbibliothek in Schöftland machen sie ihre ersten Erfahrungen mit Büchern. Dabei hilft ihnen Leseanimatorin Bruna Matter.

E-Books-Ausleihen vorantreiben

Es sind genau die Anlässe wie der Buchstart oder «Lesespass mit Jugendlichen», die für die Bibliothek wichtig sind. «Heute kann sich eine Bibliothek nicht mehr nur auf die Öffnungszeiten beschränken», sagt Barbara Lüthi, die Leiterin der Bibliothek.

Mit den Anlässen hat die Bibliothek Erfolg, sie wird zum Treffpunkt. Der Buchstart ist bereits so gut besucht, dass jeweils die Büchergestelle verschoben werden müssen, um Platz zu schaffen.

Leseanimation in der Bibliothek in Schöftland

Leseanimation in der Bibliothek in Schöftland

In diesem Jahr ist ein spezieller Anlass eingeplant: Am 19. Oktober feiert die Bücherei ihren 10. Geburtstag. Dieser Tag fällt beinahe mit dem Eröffnungsdatum vor zehn Jahren, 18. Oktober 2003, zusammen.

«Eigentlich ist die Brocki schuld an der Entstehung der Bibliothek», sagt Lüthi. Denn der Gemeinnützige Frauenverein stellte damals einen grösseren Betrag aus den Einnahmen ihrer Brocki für eine neue Bibliothek zur Verfügung, geeignete Räume bot die Gemeinde an.

Dies war die Geburtsstunde der Bibliothek. Und bis heute hat sie sich stark weiter entwickelt.

«Der Buchmarkt veränderte sich in dieser Zeit sehr schnell», sagt Lüthi. Deswegen sei es wichtig, immer den Markt im Auge zu behalten, um die Bibliothek aufrüsten zu können. Und das Ziel ist klar: «Wir wollen die E-Books-Ausleihe einführen.»

Pilotprojekt vor dem Start

Mit dem Jubiläum startet die Bibliothek neben weiteren speziellen Anlässen am 17. Mai ein Pilotprojekt. An «Lesebank-Stationen» im Dorf – an sechs Standorten mit Sitzbänken – will das Team je eine Aluminiumbox daneben stellen.

Dort kann sich der Besucher, während er auf der Bank sitzt, ein Buch zur Hand nehmen. «Der Gefahr des Vandalismus sind wir uns bewusst», sagt Lüthi. Doch dies wird das Bibliotheks-Team nicht von seinem Plan abbringen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1