Uerkheim

Illegale Bauten aus der Luft entdeckt

Die Karte zeigt die Gemeinde Uerkheim von oben.

Die Karte zeigt die Gemeinde Uerkheim von oben.

Dank Luftaufnahmen des Kantons sieht die Gemeinde Uerkheim, wo ohne Bewilligung gebaut wurde. Die Gemeinde ist in letzter Zeit mehrfach durch die kantonale Abteilung für Baubewilligungen auf nicht bewilligte Bauten hingewiesen worden.

Ein Schöpfli, eine Feuerstelle oder ein Sitzplatz – die Idee dafür ist schnell da und oft ist sie auch schnell umgesetzt, doch die Baubewilligung dafür ist nicht eingeholt. So oder ähnlich ist es in den vergangenen Monaten in Uerkheim des öfteren vorgekommen. «Es sind primär Bauten ausserhalb der Bauzonen, für welche keine Bewilligungen vorliegen», sagt Gemeindeschreiber Hans Stadler.

Auch befestigte Plätze für den Auslauf von Pferden würden oft ohne Baubewilligung erbaut. In einer Mitteilung verweist der Gemeinderat darauf, dass für Bauvorhaben innerhalb und ausserhalb des Baugebietes Baugesuche einzureichen sind.

«Ich denke, dass es den Leuten oft nicht bewusst ist, für welche Bauten sie ein Baugesuch einreichen müssen», sagt Stadler. «In Einzelfällen lassen es die Leute vielleicht auch darauf ankommen.» Mit der Revision der kantonalen Bauverordnung habe es auch einige Verschärfungen gegeben, vor allem im Bereich der Gewässer.

Die Gemeinde sei nun mehrfach durch die kantonale Abteilung für Baubewilligungen auf nicht bewilligte Bauten hingewiesen worden. Diese wurden aufgrund von Luftaufnahmen erkannt.

«Wir sind verpflichtet, die Gemeinden zu informieren, wenn wir sehen, dass für eine Baute keine Bewilligung existiert», sagt Stefan Grüter, stellvertretender Leiter der Abteilung Baubewilligungen des Kantons Aargau. «Wir suchen aber nicht aktiv nach Bauten ohne Bewilligung, sondern wir stossen zufällig darauf», sagt er dem Regionaljournal von SRF. Meist stosse man darauf, wenn ein Baugesuch, welches den Kanton betrifft, überprüft werden müsse. Durch die Luftbilder sehe man dann, wenn plötzlich ein Swimmingpool dort steht, wo eigentlich Grünflächen sein sollten.

Keine Überwachung

Grüter geht davon aus, dass das in etwa bei jeder zehnten bis zwanzigsten Überprüfung der Fall ist. Die Luftbilder stammen vom Geoportal, welches online öffentlich zugänglich ist. Den Vorwurf, dass der Kanton die Bürger damit überwacht, lässt Grüter nicht gelten: «Wenn wir per Zufall etwas entdecken, melden wir es den Gemeinden. Wir haben keine Zeit, alle Luftbilder zu vergleichen.»

Viel öfter bekommt die Abteilung aber Schreiben von Leuten, denen beispielsweise der Bau eines Gartenhäuschens untersagt wurde, die aber gesehen haben, dass beim Nachbar eines steht. Diese Fälle würden natürlich überprüft und dann auch der Gemeinde zum Vollzug weitergeleitet.

«Wenn wir vom Kanton über solche Fälle informiert werden, unterstützt er uns, die Bauvorschriften durchzusetzen», sagt Stadler. Die Liegenschaftseigentümer müssen danach die Unterlagen für das Baugesuch mit einer Begründung nachreichen, hin und wieder werde danach ein kompletter Rückbau gefordert.

Bereits im letzten April hat die Gemeinde gemeldet, dass in Uerkheim viel ohne Baubewilligung gebaut wurde. Grössere Vorstösse gegen die Baugesetzgebung würden an die Staatsanwaltschaft Zofingen verzeigt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1