Am Sonntagabend hat ein Brand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Unterkulm einen beträchtlichen Sachschaden verursacht, wie die Kantonspolizei Aargau am Montag mitteilt. 

Vom Brand betroffen war eine Liegenschaft, in der sich im Erdgeschoss eine Bank befindet und darüber mehrere Wohnungen. Ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen wurde die angrenzende Liegenschaft.

Die im Einsatz stehenden Feuerwehren aus dem Wynental brachen mehrere Türen auf, um zum Brandherd vorzudringen und um Anwohner evakuieren zu können.

Brand in Unterkulm: Zigarette löste das Feuer aus

Brand in Unterkulm: So haben die Bewohner das Feuer erlebt

Verletzt wurde niemand. Als Brandursache "dürfte fahrlässiger Umgang mit Zigaretten im Vordergrund stehen", schreibt die Kantonspolizei. Brandermitter haben ihre Arbeit am Sonntag aufgenommen.

Der Verkehr musste grossräumig umgeleitet werden. Ebenso wurde der Zugsverkehr durch Unterkulm unterbrochen.

Aktuelle Polizeibilder: