Hirschthal
Der Gemeinde gehen die Schlüssel aus: Hirschthals Tennisplatz ist ist beliebt wie eh und je

Alle 150 Schlüssel zum Platz wurden von der Gemeinde bereits vergeben. Neue herzustellen, kommt dennoch nicht in Frage.

Natasha Hähni
Drucken
Auf den Tennisplatz kommt man nur mit einem der 150 Schlüssel der Gemeinde.

Auf den Tennisplatz kommt man nur mit einem der 150 Schlüssel der Gemeinde.

Alfred Müller / Aargauer Zeitung

«Interessenten und Neuzuzüger haben zurzeit keine Möglichkeit, unseren Tennisplatz zu benützen», heisst es in den Gemeindenachrichten. Der Grund dafür: Alle 150 Schlüssel zum Platz wurden von der Gemeinde bereits vergeben. «Ohne Schlüssel kommt man weder auf das Gelände, noch kann man den Platz reservieren», sagt Gemeindeschreiber Alfred Müller auf Anfrage.

Die verfügbaren Schlüssel seien aber nicht erst seit gestern vergeben. «Die Anlage ist seit je gut belegt», so Müller. Aus diesem Grund sei man darauf angewiesen, dass diejenigen, die den Platz nicht mehr benutzen, ihren Schlüssel zurückgeben. «Auch Familien, die zwei Schlüssel besitzen, können jemandem den Zugang ermöglichen, wenn sie einen davon auf der Gemeindekanzlei wieder zurückgeben», heisst es in den Gemeindenachrichten weiter.

Denn weitere Schlüssel herzustellen, kommt Müller zufolge nicht infrage. «Dann wäre der Platz langsam überbelegt.» Im Moment ist er noch gesperrt. Er ist unbedeckt und kann in der kalten Jahreszeit deshalb nicht bespielt werden. «Ab April können Klubmitglieder wieder auf den Platz», so Müller. Die Hoffnung, dass bis dann Dutzende Schlüssel zurückgegeben werden und neuen Hirschthalerinnen und Hirschthalern der Zugang ermöglicht wird, ist jedoch bescheiden.

Vor einigen Jahren sei eine ähnliche Aktion schon einmal durchgeführt worden, mit mässig Erfolg. «Uns war klar, dass die Leute ihren Schlüssel nicht gerne zurückgeben», sagt Müller. Wenn dieses Jahr zwei bis drei Schlüssel abgegeben werden, sei er bereits glücklich. Schliesslich stehen zurzeit rund sechs Personen auf der Warteliste der Gemeinde.