Schöftland
Heftiger Brand in Zweifamilienhaus – vier Menschen können sich retten

Ein Brand in einem Zweifamilienhaus an der Aarauerstrasse in Schöftland hatte heute einen erheblichen Sachschaden angerichtet. Die Brandursache steht noch nicht fest. Die Aarauerstrasse musste für den Verkehr komplett gesperrt werden.

Merken
Drucken
Teilen
Brand in Zweifamilienhaus in Schöftland
8 Bilder
Die Feuerwehr beim Löschen des Brands im Zweifamilienhaus.
Die Feuerwehr beim Löschen des Brands im Zweifamilienhaus.
Die Feuerwehr beim Löschen des Brands im Zweifamilienhaus.
Die Feuerwehr bekämpft den Brand in einem Zweifamilienhaus an der Aarauerstrasse in Schöftland.
Die Feuerwehr im Einsatz an der Brandstelle.
Der Brand bringt starken Rauch mit sich.
Die Feuerwehr bekämpft den Brand in einem Zweifamilienhaus in Schöftland.

Brand in Zweifamilienhaus in Schöftland

Leserfoto

Es rauchte schon stark, als Bewohner des Zweifamilienhauses an der Aarauerstrasse den Brand um 12.20 Uhr entdeckten. Die vier Personen im Haus konnten sich ins Freie retten, wie die Kantonspolizei mitteilt.

Die Feuerwehr Regio Suhrental sowie die Stützpunktfeuerwehr Zofingen rückten zur Brandbekämpfung aus. Rasch bildete sich eine beachtliche Rauchsäule über dem Gebäude.

Die vier Personen wurden durch die Ambulanz medizinisch betreut. Die Aarauerstrasse musste für den Verkehr komplett gesperrt werden. Die Feuerwehr leitete den Verkehr um. Der Bahnbetrieb der Wynen-/Suhrentalbahn wurde nicht beeinträchtigt.

Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Sachschaden an der älteren Liegenschaft sei beträchtlich. Die Wohnungen dürften vorläufig nicht mehr bewohnbar sein, so die Kantonspolizei. (pz)