Wynental
Güterverkehr auf WSB-Strecke im Wynental wird eingestellt

Grossrat Beat Leuenberger, SLB, hat im letzten September dem Regierungsrat per Interpellation 9 Fragen gestellt. Dies nachdem bekannt wurde, dass der Güterverkehr auf der WSB-Strecke im Wynental vorzeitig eingestellt werden soll.

Peter Siegrist
Drucken
Teilen
SBB-Güterwagen auf WSB-Rollböcken auf der Freiverladeanlage in Reinach.

SBB-Güterwagen auf WSB-Rollböcken auf der Freiverladeanlage in Reinach.

Peter Siegrist

Unter anderem wollte Beat Leuenberger wissen, ob die Regierung «den Dienstleistungsangebotsverlust kompensieren oder stärken wolle», ob sie Möglichkeiten sehe, für den Weiterbetrieb des Güterverkehrs.

Weiter fragte Leuenberger, ob es nicht möglich wäre den Güterverkehr nachts, zwischen 1 Uhr und 5 Uhr abzuwickeln.

Die Regierung hat Grossrat Leuenbergers Interpellation schriftlich beantwortet und ihre Haltung zu den einzelnen Fragen dargelegt.

Die transportierten Tonnagen auf dem Netz der WSB seien stark rückgängig, schreibt die Regierung. Bis 2008 hätte die Bahn im Schnitt 30'000 Tonnen transportiert.

Für das Jahr 2012 rechne die Bahn aber mit weniger als 20'000 Tonnen. Der Hauptgrund für diesen Rückgang sei die Konkurrenzsituation auf dem Transportmarkt, und da spiele der freie Markt.

Keine Weiterführung

Bereits heute habe der Kanton den Güterverkehr der WSB subventioniert mit rund 500 Franken pro Bahnwagen.

Eine Weiterführung komme nicht infrage, sagt die Regierung, das hätten die Abklärungen der WSB gezeigt. Einerseits müssten, um die Sicherheit zu gewährleisten, rund 6 Millionen Franken investiert werden in Triebfahrzeuge und Rollböcke. Die Subvention pro Bahnwagen würde sich verdreifachen.

Werde der Betrieb eingestellt, entstünden vergleichsweise geringe Kosten, sagt die Regierung. Die Betriebsmittel für den Güterverkehr seien praktisch abgeschrieben und die Anlagen für den Güterverkehr könnten für die Bedürfnisse des Personenverkehrs weiterverwendet werden.

Die WSB benötige zusätzliche Abstellkapazitäten. So könnten die Gütergeleise in Suhr, Reinach und Menziken künftig als Abstellanlagen genutzt werden.

Grossrat Beat Leuenberger musste zur Kenntnis nehmen, dass der Güterverkehr eingestellt wird.

Aktuelle Nachrichten