Unterkulm
Grünes Licht für Umnutzung

Der Gemeinderat hat dem Gestaltungsplan KWC-Areal zugestimmt, erste Abbrucharbeiten auf dem Gelände haben schon begonnen.

Drucken
Teilen
Das ehemalige Fabrikgelände der KWC wird umgenutzt.

Das ehemalige Fabrikgelände der KWC wird umgenutzt.

Peter Siegrist/Archiv

Der Unterkulmer Gemeinderat hat dem Gestaltungsplan «KWC-Areal» zugestimmt. Damit ist die Artemis Immobilien AG als Bauherrin ihrem Projekt zur Überbauung des 27 000 Quadratmeter grossen, ehemaligen Geländes der Armaturenfabrik KWC einen Schritt näher gekommen. Während der öffentlichen Auflage waren gegen den Gestaltungsplan keine Einwendungen eingegangen, wie die Gemeinde mitteilt.

Kanton stellt «Ja» in Aussicht

In der Zwischenzeit haben auf dem KWC-Gelände erste Abbrucharbeiten begonnen. Zudem sei man, so Vizeammann Huber, intensiv mit der Planung der ersten Etappe und der Gründung einer Fachkommission beschäftigt, die das Ganze begleite. Die erste Etappe sehe den Bau eines neuen Büroturms beim Bahnhof Nord sowie die Umgestaltung der alten Giesserei zum Seminarraum und zu zusätzlichen Schulungs- und Verkaufsräumen im Shed-Teil vor. Daneben würden Konzeptionierungsarbeiten für die Erhaltung und den Wiederaufbau der alten Mühle und deren Erweiterungsbauten sowie deren Umnutzung zu Wohnraum laufen. Auch der Neubau eines ersten Wohngebäudes und einer Tiefgarage stehe vorne auf dem Programm. (rap)

Aktuelle Nachrichten