Unterkulm

Genossenschaft für Solardach gegründet

Auf das Dach des Schulhauses Färberacker I kommt eine Photovoltaikanlage.

Auf das Dach des Schulhauses Färberacker I kommt eine Photovoltaikanlage.

Ursprünglich wollte man nur informieren. Doch das Interesse war so gross, dass gleich eine Genossenschaft ins Leben gerufen werden konnte.

Eigentlich lud die Energiekommission Unterkulm am Dienstagabend lediglich zu einer Informationsveranstaltung. Ziel war es, Interesse am Solar-Projekt auf dem Dach der Schulanlage Färberacker I zu wecken (az vom 21. 4.). Überraschend konnte jedoch am selben Abend die Genossenschaft Kulmsolar gegründet werden. «Das Interesse war gross», freut sich Bruno Kyburz, Präsident der Energiekommission. 23 Personen hätten Anteilscheine à mindestens 1000 Franken gezeichnet. Es sei ein Kapital von gesamthaft 60 000 Franken zusammen gekommen. «Das bedeutet, dass wir sicher eine Anlage bauen», sagt Kyburz. Folgende Personen (alle aus Unterkulm) stellten sich für den Vorstand zur Verfügung: Christa Debrunner, Präsidentin; Beat Vögele, Aktuar; Roland Meier, Finanzen; Roland Elsasser und Philipp Hausherr, Beisitz. Nun hat der Vorstand die Aufgabe, weitere Zeichnungswillige zu suchen, denn wenn die Anlage in der geplanten Grösse gebaut werden soll, braucht es mindestens 80 000 Franken.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1